Stadtsparkasse Wermelskirchen Neue Auszubildende starten Bank-Karriere

Wermelskirchen · Die Stadtsparkasse Wermelskirchen will den Nachwuchs fachlich und persönlich fördern sowie mit eigenen Projekten betrauen, damit sie Verantwortung übernehmen.

Haben ihre Ausbildung bei der Stadtsparkasse begonnen (v.l.): Alessio Scurrano, Lisa Preyer, Sebastian Lesnick, Sophie Conrad, Sebastian Reiche, Emilia Grafe und Alexander Hopfstock mit Ausbildungsleiterin Jeannette Nerger-Runkehl.

Haben ihre Ausbildung bei der Stadtsparkasse begonnen (v.l.): Alessio Scurrano, Lisa Preyer, Sebastian Lesnick, Sophie Conrad, Sebastian Reiche, Emilia Grafe und Alexander Hopfstock mit Ausbildungsleiterin Jeannette Nerger-Runkehl.

Foto: Andreas Jäckle

Die Stadtsparkasse Wermelskirchen heißt zum Ausbildungsstart 2023 eine neue Gruppe Auszubildender willkommen. „Damit setzen wir das Engagement für die Förderung junger Talente und die Ausbildung von Fachkräften in der Region fort“, kommentiert Annika Gross von der Marketing-Abteilung der Stadtsparkasse Wermelskirchen und blickt aus: „Die sieben Auszubildenden erwartet eine spannende Zeit, in der sie fundierte Kenntnisse über das Bankwesen erlangen und praktische Erfahrungen sammeln werden. Sie werden von erfahrenen Ausbildern betreut und erhalten die Möglichkeit, in verschiedenen Abteilungen der Sparkasse tätig zu sein.“ Dabei werde dem Nachwuchs ein breites Spektrum an Aufgaben nahe gebracht, um ein umfassendes Verständnis für die vielfältigen Tätigkeitsbereiche einer Bank zu entwickeln.

„Die Ausbildung junger Menschen liegt uns als Sparkasse besonders am Herzen. Wir sind stolz darauf, unseren Beitrag zur Ausbildung und beruflichen Entwicklung von jungen Talenten zu leisten“, stellt Anna Gladbach, Jugend- und Auszubildendenvertretung der Stadtsparkasse Wermelskirchen, fest.

Die Stadtsparkasse Wermelskirchen legt demnach großen Wert darauf, ihre Auszubildenden sowohl fachlich als auch persönlich zu fördern. Neben dem Erwerb von Fachwissen erhalten die Auszubildenden regelmäßige Schulungen und die Möglichkeit zur Teilnahme an Seminaren und Workshops. Darüber hinaus werden sie in Projekte eingebunden, um ihr eigenes Potenzial zu entfalten und Verantwortung zu übernehmen.

„Wir sind ist überzeugt, dass die neuen Auszubildenden mit ihrem Engagement und ihrer Motivation einen wertvollen Beitrag zum Erfolg der Bank leisten werden. Sie werden die Möglichkeit haben, ihre eigenen Ideen einzubringen und gemeinsam mit erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innovative Lösungen zu entwickeln“, sagt Anna Gladbach.

(sng)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort