1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Stadtradler sorgen für besseren Klimaschutz

Aktion für Fahrradbegeisterte auch in Wermelskirchen : Stadtradler sorgen für besseren Klimaschutz

189 Radfahrer nahmen im vergangenen Jahr in Wermelskirchen an der Aktion „Stadtradeln“ teil. Sie meldeten 50.486 Kilometer. Ob auch 2021 dieses Ergebnis erreicht wird? Start ist am 6. Juni.

Die meisten Aktiven werden sich schon in den vergangenen Wochen „warm geradelt“ haben. Denn zum Radfahren war das Wetter ideal. Und was da am 6. Juni gestartet wird, ist eigentlich nur ein „i-Tüpfelchen“ für begeisterte Radfahrer. Dann nämlich startet wieder die Aktion „Stadtradeln“. Sie geht in die vierte Runde.

Bis zum 26. Juni sollen Fahrradbegeisterte ebenso wie Gelegenheitsradler wieder Fahrradkilometer sammeln und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mitmachen können alle, die im Rheinisch-Bergischen Kreis wohnen, arbeiten, die Schule besuchen oder einem Verein angehören. Die Radkilometer können überall gesammelt werden, egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder auf Touren durch das Bergische Land. Die Kilometer werden nach einer Registrierung über die Smartphone-App „Stadtradeln“ aufgezeichnet oder auf der Website www.stadtradeln.de eingetragen. Die Ergebnisse werden dann der Kommune und dem Kreis zugeschrieben.

Im vergangenen Jahr nahmen in Wermelskirchen 189 Radfahrer teil – sie fuhren 50.486 Kilometer. Einzelsieger mit 1317 Kilometer war Andreas Marschall. Eine besondere Herausforderung gibt es mit dem Schulradeln erstmalig für Schüler in Rhein-Berg: Hier wird das beste Schulteam in NRW gesucht, das während des dreiwöchigen Aktionszeitraums gemeinsam die meisten Kilometer auf dem Fahrrad sammelt. Neben den Kinder und Jugendlichen dürfen dabei auch Eltern und Lehrkräfte für das Schulteam in die Pedale treten. Schulteams können sich bei der Stadtradeö-Anmeldung ganz einfach fürs Schulradeln mitanmelden.

Die Anmeldung ist bis zum 4. Juni unter [email protected] möglich.