Fahrradfahren in Wermelskirchen 30 Teams sammeln beim „Stadtradeln“ Kilometer

Wermelskirchen · Am Pfingstmontag, 20. Mai, startet der Registrierungszeitraum, in dem möglichst viele Fahrrad-Kilometer gesammelt werden sollen. Zu den teilnehmenden „Pedalrittern“ aus Wermelskirchen gehören eine Mannschaft aus Dabringhausen oder auch „Ostviertel & Friends“.

 Beim „Stadtradeln“ sammeln die Teilnehmer Kilometer im Sattel anstatt hinter dem Pkw-Steuer – egal, ob in der Freizeit oder auf dem Weg zu Arbeit.

Beim „Stadtradeln“ sammeln die Teilnehmer Kilometer im Sattel anstatt hinter dem Pkw-Steuer – egal, ob in der Freizeit oder auf dem Weg zu Arbeit.

Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Ab Pfingstmontag, 20. Mai, zählt jeder Kilometer für das „Stadtradeln“. Alle acht Kommunen des Rheinisch-Bergischen Kreises nehmen wieder an der Aktion teil, die dazu animieren soll, das Auto öfter mal stehen zu lassen und das Fahrrad zu nutzen.

In Wermelskirchen haben sich bisher 30 Teams mit insgesamt 186 Radfahrern angemeldet, um bis zum 9. Juni Kilometer für die Stadt zu sammeln.

Engagiert ist unter anderem das „Team Dabringhausen“, das bisher 23 Mitglieder hat und auf eine „bessere und familienfreundliche Rad-Anbindung von Dabringhausen zur Balkantrasse“ hofft, wie Team-Captain Lutz Betke sagt: „Mit dem Rad durch unser schönes Bergisches Land zu fahren ist purer Genuss und fördert außerdem die Gesundheit. Eine gut ausgebaute Radwege-Infrastruktur fördert das Radfahren.“

Als eigenes Team starten auch die Schwanenschule, die Gesamtschule Wermelskirchen und das Städtische Gymnasium Wermelskirchen, die sich beide noch emsige Mitstreiter zur Verstärkung wünschen. Mit Team-Captain Manfred Bansen ist die Mannschaft des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Wermelskirchen dabei. Er rührt die Werbetrommel: „Das Radfahren hat auch in unserem Städtchen wieder zugelegt. Viele sind mit ihrem Velo nicht nur zu Fahrrad-Touren, sondern auch zum Einkaufen oder zur Arbeit unterwegs. Es ist gut, dass das Auto mal zuhause bleibt. Deshalb möchten wir noch mehr Menschen für das Radfahren begeistern. Wir wollen Vorbilder sein, besonders für Kinder.“ Sein Wunsch für das „Stadtradeln“: „Es wäre toll, wenn sich noch mehr Radfahrerinnen und Radfahrer für unser Team anmelden und Spaß daran haben Kilometer zu sammeln.“

Mit 20 Radfahrer startet das Team „Ostviertel & Friends“. Motto des Teams um Team-Captain Kirstin Stein: „Lieber mit dem Bike zum Strand als mit dem Porsche zur Arbeit“.

Teilnehmen am „Stadtradeln“ können alle, die in der Stadt wohnen, arbeiten, einen Kindergarten oder Schule besuchen, ihren Ausbildungsplatz in Wermelskirchen haben, oder einem Verein angehören.

Ziel der Aktion, an der sich alle Rhein-Berg-Kommunen beteiligen ist es, Bürger im gesamten Kreis dazu zu motivieren, häufiger in die Pedale zu treten und ihre Freizeit- oder auch Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Wo die Fahrradkilometer für die „Stadtradeln“-Wertung zurückgelegt werden, ist egal. Das kann auf Freizeittouren durch das Bergische Land sein, auf dem Weg zur Arbeit oder auch bei Urlaubstouren im Ausland.

Die Kilometer können alleine oder in Teams gesammelt werden. Mitmachen kann jeder. Auf die „Pedalritter“ mit den meisten im Registrierungszeitraum gefahrenen Kilometern warten Preise.

Weitere Info Mehr Informationen zur Aktion „Stadtradeln“ gibt es bei der städtischen Koordinatorin Yvonne Kuhl per E-Mail an y.kuhl@wermelskirchen.de oder unter ☏ 02196 / 710-602. Zusätzlich werden im Internet alle Teams und die Ergebnisse gelistet:

(sng)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort