Unterwegs: SGV-Wanderer verbringen tolle Tage auf Korsika

Unterwegs : SGV-Wanderer verbringen tolle Tage auf Korsika

Schon beim Anflug auf den Flughafen bei Calvi sahen die Mitglieder des SGV Wermelskirchen die hohen Berge - "und da wurde uns bewusst: Wandern auf Korsika erfordert unsere ganze Bereitschaft", teilt SGV-Vorsitzender Lothar Werner nach der Rückkehr der Gruppe mit. Die Männer und Frauen meisterten ihre vorbereiteten Wanderungen, Busfahrten und Besichtigungen.

Schon beim Anflug auf den Flughafen bei Calvi sahen die Mitglieder des SGV Wermelskirchen die hohen Berge - "und da wurde uns bewusst: Wandern auf Korsika erfordert unsere ganze Bereitschaft", teilt SGV-Vorsitzender Lothar Werner nach der Rückkehr der Gruppe mit. Die Männer und Frauen meisterten ihre vorbereiteten Wanderungen, Busfahrten und Besichtigungen.

Mehrfach gewandert wurde in der Balagne, auch als "Garten Kosikas", gerühmt, über Pigna, der Künstlerstadt, zum Kloster St. Dominique nach Corbara und zum schönsten Dorf Korsikas, St. Antonio. Die Busausflüge führten die Wandergruppe zuerst nach Bastia, der zweitgrößten Stadt Korsikas. Ein Höhepunkt war die Fahrt entlang der roten Felsen nach Porto und zum Capo Rosso, wo sich atemberaubende Ausblicke auf das Meer und die tiefen Schluchten boten. "Bei unserem bergischen Novemberwetter freuen wir uns auf den kommenden Frühling und auf unsere Wanderfreizeit in Griechenland", so Werner.

(BM)