Politik: Kreistag bestätigt Dr. Erik Werdel

Politik: Kreistag bestätigt Dr. Erik Werdel

Einstimmig wurde Dr. Erik Werdel im Kreistag für sein Amt als Kreisdirektor für weitere acht Jahre wieder gewählt. Dies ist die zweite Amtszeit für den 46-jährigen Kreisdirektor. Dr. Erik Werdel hatte 2008 sein Amt beim Rheinisch-Bergischen Kreis aufgenommen. Seitdem übernimmt er die Funktion des allgemeinen Vertreters des Landrats. "Wir haben in den vergangenen Jahren immer sehr konstruktiv und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Ich freue mich darauf, dies auch weiterhin mit Dr. Werdel so fortsetzen zu können", so Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke.

Einstimmig wurde Dr. Erik Werdel im Kreistag für sein Amt als Kreisdirektor für weitere acht Jahre wieder gewählt. Dies ist die zweite Amtszeit für den 46-jährigen Kreisdirektor. Dr. Erik Werdel hatte 2008 sein Amt beim Rheinisch-Bergischen Kreis aufgenommen. Seitdem übernimmt er die Funktion des allgemeinen Vertreters des Landrats. "Wir haben in den vergangenen Jahren immer sehr konstruktiv und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Ich freue mich darauf, dies auch weiterhin mit Dr. Werdel so fortsetzen zu können", so Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke.

Als Kreisdirektor verantwortet Dr. Erik Werdel die strategische Kreisentwicklung. Hierzu zählen die Bereiche Arbeit und Wirtschaftsförderung, Tourismus, Bildung sowie Standortentwicklung. Insbesondere der Ausbau der Breitbandversorgung ist dabei ein wichtiger Aspekt. In den vergangenen Monaten koordinierte der gebürtige Trierer in seiner Funktion als Leiter des Krisenstabs zudem die Unterbringung der Flüchtlinge im Kreisgebiet. Seit 2014 ist er Geschäftsführer des Rheinisch-Bergischen Technologiezentrums.

(tei.-)