Vereinsticker: Jungen und Mädchen begeistert vom Handballcamp beim TuS

Vereinsticker: Jungen und Mädchen begeistert vom Handballcamp beim TuS

In den Herbstferien veranstaltete der TuS Wermelskirchen wieder das Sparkassen-Handballcamp. "Es ist bereits unser 19. Camp", sagt der TuS-Vorsitzende Norbert Galonska stolz: 36 Jungen und Mädchen trainierten vier Tage von 9 bis 16 Uhr in der Halle an der Schubertstraße. Geleitet wurde das Camp von vier Trainern unter der Führung des erfahrenen Handballtrainers Carsten Kuhlwilm.

In den Herbstferien veranstaltete der TuS Wermelskirchen wieder das Sparkassen-Handballcamp. "Es ist bereits unser 19. Camp", sagt der TuS-Vorsitzende Norbert Galonska stolz: 36 Jungen und Mädchen trainierten vier Tage von 9 bis 16 Uhr in der Halle an der Schubertstraße. Geleitet wurde das Camp von vier Trainern unter der Führung des erfahrenen Handballtrainers Carsten Kuhlwilm.

Morgens standen Laufen, Kondition und Wurftechnik im Vordergrund, am Nachmittag gab es taktische Spielübungen, aber hier stand dann der Spaß bei unterhaltsamen Spielen im Vordergrund. Viele teilnehmende Kinder kennen den Haupttrainer Carsten Kuhlwilm aus dem Kindermannschaftsbereich des Vereins oder aus einer der vielen von ihm betreuten Schulhandballarbeitsgemeinschaften. Galonska: "So hat er den direkten Draht zu den Kindern."

Während beim Handballtraining Disziplin und Teamgeist vermittelt werden, stehe im Camp die Vermittlung sozialer Kompetenz als Ziel obenan, so Galonska. Ziel des Camps sei es natürlich auch, die Begeisterung für den Sport und speziell für den Handballsport zu wecken. Galonska: "Die Begeisterung der Kinder und die Zufriedenheit der Eltern macht Lust auf ein nächstes Camp." Er dankte den Unterstützern des Camps, die es ermöglicht hätten, dass so ein Camp bezahlbar sei: der Stadtsparkasse, den Caterern Daum-Eickhorn, Reuling-Becher, W. Figge, U. Nickut und Obsthof Oderwald.

(tei.-)