Politisch: FDP Rhein-Berg wählt neuen Vorstand

Politisch: FDP Rhein-Berg wählt neuen Vorstand

Der Kreisparteitag der FDP Rhein-Berg in Burscheid war mit fast 80 Teilnehmern gut besucht. Zum Kreisvorsitzenden wiedergewählt wurde der Overather FDP-Chef Hermann Küsgen mit 89 Prozent der Stimmen. Seine Stellvertreter sind Lothar Esser aus Leichlingen, Anita Rick-Blunck aus Bergisch Gladbach und Bernd Sassenhof aus Overath. Im Amt bestätigt wurden Mathilde Drewing aus Burscheid als Kreisschatzmeisterin und Dr. Bernd Pugell aus Odenthal als Schriftführer. Beisitzer sind Sebastian Gopp aus Rösrath, Jürgen Manderla aus Wermelskirchen und Mario Bredow aus Kürten.

Der Kreisparteitag der FDP Rhein-Berg in Burscheid war mit fast 80 Teilnehmern gut besucht. Zum Kreisvorsitzenden wiedergewählt wurde der Overather FDP-Chef Hermann Küsgen mit 89 Prozent der Stimmen. Seine Stellvertreter sind Lothar Esser aus Leichlingen, Anita Rick-Blunck aus Bergisch Gladbach und Bernd Sassenhof aus Overath. Im Amt bestätigt wurden Mathilde Drewing aus Burscheid als Kreisschatzmeisterin und Dr. Bernd Pugell aus Odenthal als Schriftführer. Beisitzer sind Sebastian Gopp aus Rösrath, Jürgen Manderla aus Wermelskirchen und Mario Bredow aus Kürten.

Küsgen berichtete von erfolgreichen Veranstaltungen und erfreulichen Wahlergebnissen 2017 sowie einer positiven Mitgliederentwicklung. Sein Dank ging an die vielen engagierten Mitglieder und an die Vorstandskollegen für "die engagierte, manchmal auch kritische, aber stets offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit". Der neue Kreisvorstand will sich jetzt verstärkt mit Mobilität, Schul- und Berufsausbildung sowie der digitalen Verwaltung beschäftigen.

(rue)