1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen
  4. Stadtgespräch

Gottes Bodenpersonal: Eifgenhäuser verabschieden Hausmeister

Gottes Bodenpersonal : Eifgenhäuser verabschieden Hausmeister

Abschied mit einem weinenden und einem lachenden Auge in den Eifgenhäusern der gemeinnützigen GmbH beim traditionellen Grillfest. Der Hausmeister wurde nach 22 Jahren Tätigkeit verabschiedet. "Wir haben unseren Hausmeister Herrmann Döhler nach 22 Jahren Dienstzeit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet", schreibt Inge Frede von den Eifgenhäusern in einer Pressemitteilung.

Abschied mit einem weinenden und einem lachenden Auge in den Eifgenhäusern der gemeinnützigen GmbH beim traditionellen Grillfest. Der Hausmeister wurde nach 22 Jahren Tätigkeit verabschiedet. "Wir haben unseren Hausmeister Herrmann Döhler nach 22 Jahren Dienstzeit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet", schreibt Inge Frede von den Eifgenhäusern in einer Pressemitteilung.

Pfarrerin Almuth Conrad feierte den Gottesdienst, dann würdigte Ulrich Gräfe, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Eifgenhäuser, Döhlers Wirken. Und auch die Mieter verabschiedeten ihn. Hermann Döhler wird den Eifgenhäusern aber noch ein wenig erhalten bleiben.

Nach der Renovierung können die Mieter endlich wieder im Gemeinschaftsraum feiern. So ganz fertig ist er immer noch nicht, da auch die Tische und Stühle noch erneuert werden müssen, aber das tat dem gelungenen Grillfest keinen Abbruch.

Unterstützt wurden die Mieter bei diesem Grillfest durch den Gesellschafter, die Kirchengemeinde Wermelskirchen, mit der Gestaltung des Gottesdienstes, und dem Lions Club Hilfswerk Wermelskirchen. Der sorgte für die Grill-Köstlichkeiten.

(tei.-)