1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen
  4. Stadtgespräch

Vereinsticker: DTV kürt seine Vereinsmeister im Badminton

Vereinsticker : DTV kürt seine Vereinsmeister im Badminton

22 Teilnehmer sorgten am Samstag dafür, dass bei den Vereinsmeisterschaften des DTV im Badminton der Federball mal ordentlich beschleunigt wurde. Gespielt wurde in den Klassen "Ü19" für alle Erwachsenen, "Jugend II" für die Kinder von U9 bis U13 und "Jugend I" für die Jugendlichen von U15 bis U19. Bei den Erwachsenen gab es mit fünf Teilnehmern das kleinste Feld. Hier wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" der Meister ermittelt.

Gewinner wurde Frank Riemer mit vier Siegen vor Rene Görke mit drei Siegen und Kurt Genz mit zwei Siegen aus jeweils vier Spielen.

Die Jugend II startete mit neun Teilnehmern. In den Gruppenspielen setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten durch. Mats Wengler startete in der schwersten Gruppe. Dort hatte er es mit Simon Kissling und Jerome Caplan zu tun. Er setzte sich dort aber souverän mit zwei Siegen durch. In den anderen Gruppen spielten Lennart Fleschenberg, Sophia Trapkowski und Leon Görke. In dieser Gruppe konnte sich Lennart vor Sophia und Leon behaupten.

In Gruppe drei spielten Nele Görke, Anika Bratz und Raphael Krauß. Hier gewann Nele ebenfalls recht souverän diese Gruppe. Anika sicherte sich Platz zwei. Das Finale um die besten Plätze war erwartungsgemäß ein Duell zwischen Mats und Nele. Lennart hatte zuvor alles gegeben und gegen Mats sogar 34 Punkte eingefahren. Am Ende war er mit Platz drei des Gesamtklassements sicherlich zufrieden. Im Endspiel ging Nele mit 21:16 in Führung. Danach allerdings versäumte sie es, Mats zu beschäftigen. Mats gewann zunehmend die Spielkontrolle und gewann am Ende mit 16:21, 21:13 und 21:16.

  • Vereinsticker : Badmintontalente des DTV ermitteln die Vereinsmeister
  • Frauenfußball : U19-Juniorinnen beenden EM-Quali mit drittem Sieg
  • Fußball : Struck gewinnt das Gipfeltreffen

DTV-Vereinsmeister wurden 1. Mats Wengler, 2. Lennart Fleschenberg, 3. Jerome Caplan und bei den Mädchen 1. Nele Görke, 2. Anika Bratz und 3. Sophia Trapkowski.

Bei den Jugendlichen U15 bis U19 spielten die acht Teilnehmer in zwei Vierergruppen zunächst im Modus "Jeder gegen Jeden". Danach traten die Gruppensieger im Endspiel um die Meisterschaft und die Zweiten im Spiel um Platz drei an. Im Endspiel lieferten sich Anna-Lena Fleschenberg und Benedikt Krauß ein wiederum beeindruckend langes Match. Diesmal hatte Benedikt das bessere Ende und siegte in einem würdigen Finale mit 21:12, 19:21 und 21:18.

(tei.-)