Musikalisch: Blasorchester probt ein Wochenende

Musikalisch: Blasorchester probt ein Wochenende

Am vergangenen Wochenende wurde es sehr musikalisch in der Dhünntalschule in Dabringhausen. Knapp 60 Musiker im Alter von neun bis 71 Jahren trafen sich dort zum Probenwochenende. Mit von der Partie war die Bläserklasse des vierten Schuljahres, das Schüler- und das Jugendorchester des Blasorchesters Dabringhausen unter der Leitung von Ralf von Tegelen. Geprobt wurde mit zehn Dozenten aus den Reihen des Blasorchesters. "Wenn so viele Kinder auf einen Haufen treffen, kann schon einmal ein kleines Chaos entstehen, gerade wenn jeder noch Notenpult und Instrument mit sich führt. Die Kunst, alle im Griff zu haben, liegt in der Organisation und der stetigen Bereitschaft, die Kinder zum Musizieren zu begeistern und für jeden Einzelnen immer ein offenes Ohr zu haben" meint Steffi Groß, die für die Jugend im Blasorchester zuständig ist. Allen hat es sehr viel Freude gemacht und musikalisch konnte am Wochenende einiges erarbeitet werden. Ralf von Tegelen, der alle Kinder-und Jugendgruppen für das Blasorchester leitet, steht ständig im guten Kontakt mit Reinhold Felthaus (Dirigent des Blasorchesters Dabringhausen). Gemeinsam schlagen sie die Brücke zwischen Groß und Klein, damit nach guter Jugendarbeit die jungen Erwachsenen letztlich im "großen" Orchester mitspielen können.

Am vergangenen Wochenende wurde es sehr musikalisch in der Dhünntalschule in Dabringhausen. Knapp 60 Musiker im Alter von neun bis 71 Jahren trafen sich dort zum Probenwochenende. Mit von der Partie war die Bläserklasse des vierten Schuljahres, das Schüler- und das Jugendorchester des Blasorchesters Dabringhausen unter der Leitung von Ralf von Tegelen. Geprobt wurde mit zehn Dozenten aus den Reihen des Blasorchesters. "Wenn so viele Kinder auf einen Haufen treffen, kann schon einmal ein kleines Chaos entstehen, gerade wenn jeder noch Notenpult und Instrument mit sich führt. Die Kunst, alle im Griff zu haben, liegt in der Organisation und der stetigen Bereitschaft, die Kinder zum Musizieren zu begeistern und für jeden Einzelnen immer ein offenes Ohr zu haben" meint Steffi Groß, die für die Jugend im Blasorchester zuständig ist. Allen hat es sehr viel Freude gemacht und musikalisch konnte am Wochenende einiges erarbeitet werden. Ralf von Tegelen, der alle Kinder-und Jugendgruppen für das Blasorchester leitet, steht ständig im guten Kontakt mit Reinhold Felthaus (Dirigent des Blasorchesters Dabringhausen). Gemeinsam schlagen sie die Brücke zwischen Groß und Klein, damit nach guter Jugendarbeit die jungen Erwachsenen letztlich im "großen" Orchester mitspielen können.

Geprobt wurde übrigens für das große Weihnachtskonzert am 10. Dezember. Es findet im GZD Auf der Huhfuhr statt. Beginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Kinder freuen sich auf viele Zuhörer.

(tei.-)