Touristisch: Begehrtes Souvenir: sechster Euroschein von Schloss Burg

Touristisch: Begehrtes Souvenir: sechster Euroschein von Schloss Burg

Inzwischen ist bereits der sechste Schein des begehrten Sammlerobjekts erschienen. Dieser trägt die Auflagen-Nummer 5 und schließt damit die Lücke zwischen den bereits erschienenen Auflagen Nr. 4 (Die Schlacht von Worringen) und Nr. 6 (130 Jahre Schlossbauverein).

Als Motiv hat der Schlossbauverein diesmal das Wahrzeichen des Bergischen Landes gewählt: den Bergischen Löwen. Er ist Mittelpunkt des Scheins und steht vor der alt bekannten Ansicht von Schloss Burg.

Den Schein gibt es wie immer an der Museumskasse oder auch gegen Bestellung. Hierfür gibt es Downloadformulare auf der Homepage von Schloss Burg. Seit Februar 2016 erobern die ursprünglich aus Frankreich stammenden Euro-Souvenirscheine auch den deutschen Markt und erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit. 60 verschiedene sind es in Deutschland.

  • Langenfeld : Schloss Burg: Der neue Schein ist jetzt da

Die Scheine haben einen Nominalwert von Null Euro und werden von der französischen Wertpapierdruckerei Oberthur Technologies auf Sicherheitspapier gedruckt, mit einigen für Banknoten typischen Sicherheitsmerkmalen. Mit dem Verkauf der Souvenir-Noten erwirtschaften Museen, Schlösser und Zoos wichtige zusätzliche Einnahmen, die der Erhaltung des kulturellen Erbes zugutekommen.

(pd)