Gut Gemacht: Azubis verschönern einen Treppenturm

Gut Gemacht: Azubis verschönern einen Treppenturm

Die Maler- und Lackiererinnung Bergisches Land freut sich, für ihr Vorzeigeprojekt "Malervision" ein prominentes und öffentlichkeitsstarkes Objekt gefunden zu haben: den Treppenaufgang zum Bahnhof in Opladen. Bei der Malervision werden bereits im dritten Jahr in Folge Auszubildende des zweiten Lehrjahres gezielt gefördert. Besonders gute Gesellen sollen durch die Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu Führungskräften im Handwerk werden. "Die Meister möchten sie stärken und fördern", heißt es in einer Pressemitteilung. Das Projekt Begabtenförderung wird von der Maler- und Lackiererinnung gefördert und besteht aus vier Modulen. Teil 1 ist ein Graffiti-Workshop am Freitag, 10. November, am Treppenaufgang zum Bahnhof in Opladen.

Die fünf Gesellen kommen aus Bergisch Gladbach, Wermelskirchen, Rösrath und Leverkusen. Wer künftig also zum Bahnhof nach Opladen möchte, wird über ein Kunstwerk zu den Bahngleisen gelangen. Ursprünglich sollten die Graffitis am Treppenturm Bestandteil eines Auftrages werden, der kurzfristig an ein Unternehmen erteilt werden sollte. Ergänzend zu dieser Auftragsvergabe entwickelte die Politik aber auch den Wunsch einer künstlerischen Gestaltung des Turmes. Parallel war die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land auf der Suche nach einem geeigneten Objekt für ihre Begabtenförderung. Aktuell erarbeitet ein Graffiti-Künstler, mit dem die Kreishandwerkerschaft bereits mehrfach erfolgreich zusammen gearbeitet hat, Ideen, den Treppenhausturm künstlerisch zu gestalten.

(rue)