Unterwegs 32 Wermelskirchener auf den Spuren der Bundeskanzler

Wermelskirchen · Auf Einladung des CDA-Vorsitzenden Stefan Leßenich machten sich jetzt 32 Wermelskirchener Bürger auf in die Bundesstadt Bonn, um exklusiv einen Blick in die alten Regierungsgebäude der ehemaligen Bundeshauptstadt zu werfen. Zunächst wurde das ehemalige Bundeskanzleramt mit dem Büro der Kanzler sowie dem berühmten Kabinett-Saal besichtigt. Die erste Kabinettssitzung im neuen Gebäude fand am 7. Juli 1976 statt. Unter Kanzler Helmut Kohl gab es hier entscheidende Gespräche im Vorfeld der deutschen Wiedervereinigung 1989/1990. Auch Bundeskanzler Gerhard Schröder arbeitete ein Jahr in diesem Büro, ehe er im August 1999 nach Berlin umzog.

 Die Gruppe der CDA mit dem Vorsitzenden Stefan Leßenich (3.v.l.) vor den ehemaligen Regierungsgebäuden in Bonn. Hier gab es einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der alten Gebäude.

Die Gruppe der CDA mit dem Vorsitzenden Stefan Leßenich (3.v.l.) vor den ehemaligen Regierungsgebäuden in Bonn. Hier gab es einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der alten Gebäude.

Foto: cda
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort