1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Stadt Wermelskirchen verteilt Dusch-Uhren auf dem Wochenmarkt

Energiesparen in Wermelskirchen : Stadt verteilt Dusch-Uhren auf dem Wochenmarkt

Als „Helferlein“ fürs Energiesparen hat die Stadt spezielle Dusch-Sanduhren bestellt, die Bürgermeisterin Marion Lück am Freitag, 10 bis 12 Uhr, auf dem Wochenmarkt an Bürger verteilt – so lange der Vorrat reicht.

Mit der Aktion „Wermelskirchen dreht ab“ und einer dazu passenden Dusch-Uhr für die heimische Dusche reagiert die Stadt Wermelskirchen auf die angespannte Energieversorgungslage. „Wir müssen jetzt alle gemeinsam handeln und so viel Energie wie möglich einsparen“, sagt Bürgermeisterin Marion Lück und fügt hinzu: „Jede Kilowattstunde, die jetzt nicht verbraucht wird, hilft allen in der Stadt dabei, besser durch den Herbst und Winter zu kommen. Außerdem sparen wir alle dabei Geld.“ Denn: Die Energiekosten sind bereits jetzt um etwa 30 Prozent gestiegen. Dabei können die Energiekosten schon beim Duschen gesenkt werden: Durchschnittlich verbringt jeder von uns etwa zehn Minuten unter der heißen Dusche. Wer die Zeit jedoch auf drei Minuten reduziert und dabei die Temperatur senkt, kann mehrere 100 Euro im Jahr sparen. Die Kostenersparnis lässt sich mit dem „Duschrechner“ der Verbraucherzentrale unter www.verbraucherzentrale.nrw/duschrechner ausrechnen.

Als „Helferlein“ hat die Stadt jetzt spezielle Dusch-Sanduhren bestellt, die den Zeitraum von exakt drei Minuten anzeigen. Diese wird Bürgermeisterin Marion Lück am Freitag, 5. August, von 10 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt an Bürgerinnen und Bürger verteilen, solange der Vorrat reicht. Wer möchte, kann dann später ein Foto seiner neuen Dusch-Uhr – natürlich nur von der Dusch-Uhr – mit dem Hashtag #wermelskirchendrehtab auf Instagram oder Facebook teilen.

  • Das Konzert von Thabilé schließt den
    Open-Air in Wermelskirchen : „Africa Day“ erlebt Premiere
  • Die Deutsche Bahn ist der größte
    100 Euro Bonus : Deutsche Bahn will Beschäftigte zum Energiesparen motivieren
  • Das Büro von Zukunft Wermelskirchen an
    Kommunalpolitik in Wermelskirchen : Zukunft-Fraktion steht vor dem Ende

„So möchten wir auf die aktuelle Situation aufmerksam machen und mit ein wenig Spaß zum Energiesparen anregen“, beschreibt Marion Lück, die ebenfalls Postkarten mit Energie-Spartipps für den privaten Haushalt verteilt.

(sng)