Wermelskirchen: Stadt verschickt Bescheide über Grundabgaben

Wermelskirchen: Stadt verschickt Bescheide über Grundabgaben

In diesen Tagen verschickt das Serviceteam Abgaben der Stadt Wermelskirchen mehr als 16.000 Grundbesitz-Abgabenbescheide an die Grundstücks- und Wohnungseigentümer. Mit diesen Bescheiden setzt die Stadt die Grundsteuern, Müllabfuhr- und Abwassergebühren fest. Wie berichtet, hat die Stadt Wermelskirchen zum 1. Januar eine neue Finanzsoftware eingeführt. Neben neuer Gestaltung der Bescheide gehört zu den wesentlichen Änderungen, dass neue Kassenzeichen vergeben werden. Die alten Kassenzeichen sind nicht mehr gültig, werden aber zur besseren Übersicht noch einmal zusätzlich im neuen Bescheid angegeben.

Wegen der geänderten Kassenzeichen muss kein neues SEPA-Lastschriftmandat erteilt werden. Die Beträge werden auch unter den neuen Kassenzeichen weiterhin per erteiltes SEPA-Lastschriftmandat eingezogen. Diejenigen, die ihre Zahlungen durch Überweisungen oder Dauerauftrag erledigen, müssen hingegen unbedingt für eine korrekte Verbuchung das neue Kassenzeichen im Verwendungszweck angeben Den Bescheiden liegt ein Informationsblatt bei, aus dem die grundsätzlichen Änderungen der einzelnen Abgaben hervorgehen.

(RP)