Gerichtsverfahren in Wermelskirchen Freispruch für angeklagten Fahrlehrer

Wermelskirchen · Die sexuelle Belästigung konnte dem 43-Jährigen trotz einer weiteren Zeugin nicht nachgewiesen werden. Die Staatsanwältin forderte eine Geldstrafe.

Mit einem Freispruch endete das Verfahren gegen einen ehemaligen Fahrlehrer aus Remscheid.

Mit einem Freispruch endete das Verfahren gegen einen ehemaligen Fahrlehrer aus Remscheid.

Foto: dpa/Carsten Rehder