1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Siebenjähriger und 33-Jährige bei Unfällen verletzt

Wermelskirchen : Siebenjähriger und 33-Jährige bei Unfällen verletzt

Ein siebenjähriger Junge und eine 33-jährige Frau sind am Mittwochnachmittag bei Unfällen in der Innenstadt verletzt worden, teilte gestern die Polizei mit. Der Junge war um 16.13 Uhr mit seinem Tretroller auf dem Gehweg neben der Straße Untere Eich unterwegs. Dort herrschte im Feierabendverkehr Stop-and-Go. Ohne auf die Autos zu achten, fuhr er vor einem haltenden Pkw auf die Straße. Auf dem gegenüberliegendem Fahrstreifen in Richtung Schwanen war zeitgleich ein 52-jähriger Wermelskirchener mit einem Kleintransporter unterwegs. Der Junge fuhr vor den VW und stürzte. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in eine Remscheider-Klinik, welche er aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Es entstand kein erkennbarer Sachschaden.

Die 33-Jährige ist bei einem Auffahrunfall um 17 Uhr verletzt worden. Sie war Beifahrerin in einem Dacia, mit dem ein 36-jähriger Wermelskirchener auf der Dellmannstraße in Richtung Neuenhöhe unterwegs war. In einem Rückstau vor der Thomas-Mann-Straße hielt der Dacia an. Der nachfolgende 22-jährige Opel-Fahrer aus Wermelskirchen erkannte das zu spät und fuhr auf. Die 33-Jährige ist leicht verletzt worden und wollte selbstständig zum Arzt gehen. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

(tei.-)