Kommentar Sicherheit vermitteln

Ein fremder Mann "schleicht" um die Realschule, Schüler fühlen sich von ihm beobachtet, haben Angst — auch wenn es zurzeit keine Hinweise auf eine Straftat gibt, so ist es richtig, dass Schulleitung und Polizei die Hinweise der Schüler ernst nehmen und reagieren.

Präventive Arbeit ist wichtig, der enge Kontakt zwischen Schulleitung und Polizei kann da nur hilfreich sein. Es muss nämlich schnellstmöglich wieder allen ein Gefühl der Sicherheit vermittelt werden. Eltern auf die Homepage und via "Facebook" zu informieren, ist ein neuer und auch guter Weg. Es gibt aber heutzutage immer noch Menschen, die nicht "online" sind. Es wäre sinnvoll gewesen, den Schülern einen kurzen Brief mit nach Hause zu geben oder einen Rundruf zu starten, um die Gemüter frühzeitig wieder zu beruhigen.

(RP/ac)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort