SGV besucht Nationalpark Hoge Kempen und Thorn

Unterwegs : SGV besucht Nationalpark Hoge Kempen und Thorn

(pd) Früh am Samstagmorgen des bestiegen die Mitglieder des SGV den Bus mit dem Ziel Hoge Kempen, dem einzigen Nationalpark Belgiens. Schon während der Fahrt bekamen die Wanderer wie gewohnt – und auch schon neugierig erwartet - viele Informationen durch den Wanderführer Lothar Werner.

Ausflug des SGV in den Nationalpark Hoge Kempen und nach Thorn. Foto: Gisela Steiner
Belgien war das Ziel eines Tagesausflugs des SGV Wermelskirchen. Foto: Steiner. Foto: Steiner

Der Nationalpark ist ein einzigartiges Naturschutzgebiet. Die Wanderer wählten den Zugang in Maasmechelen. Auf beschilderten Wanderwegen ging es unter anderem vorbei an Kiefernwäldern und Birkenhainen, und so weit das Auge reichte, erfreute man sich an der wunderschön blühenden purpurfarbenen Heidelandschaft. Die großen Wasserpartien in diesem Gelände entstanden durch Kies- und Sandabbau. Nach einer Wanderung, die auch immer wieder schöne Panoramaausblicke auf die Landschaft bot, ging es mit dem Bus weiter nach Thorn, die weiße Stadt in Holland. In Thorn sind fast alle Gebäude weiß gestrichen, und warum das so ist, erklärte wieder Wanderführer Lothar Werner, der auch viel über die Geschichte von Thorn zu berichten wusste, die bis ins 10. Jahrhundert zurückreicht. Einst ein winziges kleines Fürstentum, heute eine Sehenswürdigkeit mit Maaskieseln gepflasterten Straßen und imposanter Abteikirche. Der den ganzen Tag begleitende Nieselregen beeinträchtigte die  Wanderer kein bisschen, und so fuhr man am frühen Abend gestärkt mit Pannekoeken und Poffetjes und mit vielen neuen Eindrücken in die Heimat.

Mehr von RP ONLINE