1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Die gute Nachricht aus Wermelskirchen: Schunkeln gegen die Krise

Die gute Nachricht aus Wermelskirchen : Schunkeln gegen die Krise

DJ Markus sorgt für Musik und Stimmung vor den Seniorenparks Carpe Diem.

Fenster auf und schunkeln: DJ Markus Saxert brachte gestern Morgen Pult, Musik und Lautsprecher mit zum Seniorenpark Carpe Diem an die Adolf-Flöring-Straße und sorgte für Abwechslung. Laut schallten Schlager, Klassiker und Schunkelmelodien durch das Ostviertel. „Das ist mir eine Herzensangelegenheit in diesen Zeiten“, erklärte der Hückeswagener DJ, bevor er die Bewohner und das Personal zum Mitsingen und Mitschunkeln einlud.

Die hatten gut gelaunt die Fenster geöffnet und schunkelten mit. „Im Moment herrscht Besuchsverbot und auch unsere Gemeinschaftsangebote dürfen nicht stattfinden“, erklärte Mitarbeiterin Elmas Cinar, „diese Abwechslung kommt uns und den Bewohnern sehr gelegen.“ Wer dann genau hinhörte, entdeckte manch einen stattlichen Sänger in den Fenstern, die bei „Rot, rot, rot sind die Rosen“ genauso einstimmten wie bei „Rote Lippen soll man küssen“.

DJ Markus zieht in den nächsten Tagen weiter – ohne Bezahlung, nur für eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen. Am Donnerstagvormittag ist er am Seniorenpark Carpe Diem in Dabringhausen zu Gast. „Die Aktion bringt einen Lichtblick in diese chaotische Zeit, die auch Seniorenheime vor große Herausforderungen stellt“, sagt Marcus Weber, Ergotherapie-Leiter in Dabringhausen. Er und die Bewohner freuen sich schon auf die kommende Abwechslung.