Wermelskirchen Schmallenberg-Virus: Sechs Lämmer gestorben

Wermelskirchen · In Wermelskirchen sind mit höchster Wahrscheinlichkeit sechs Lämmer an dem sogenannten Schmallenberg-Virus gestorben. Die Tiere waren bereits tot, als sie in Unterhebbinghausen auf dem Hof von Christoph Reitz zur Welt kamen.

(RP/rl)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort