Wermelskirchen: Schillerstraße - Teilsperrung aufgehoben

Wermelskirchen: Schillerstraße - Teilsperrung aufgehoben

Erleichterung für Anwohner der Innenstadt und andere Autofahrer, die einige Zeit Umwege fahren mussten: Die Einbahnstraßenregelung zwischen Kreisverkehr Jörgensgasse und Kattwinkelstraße ist aufgehoben.

Seit Oktober konnte der Abschnitt nur in Richtung Kölner Straße befahren werden, weil eine Fahrspur für Bauarbeiten genutzt werden musste: Auf dem Grundstück an der Schillerstraße neben dem Berufskolleg-Gebäude errichtet die Firma Hoch3 Rolf Körschgen ein Sieben-Familienhaus mit Tiefgarage.

Das Objekt wird von dem Bauunternehmen im Auftrag einer privaten Bauherrengemeinschaft gebaut. Der Rohbau steht mittlerweile. Die sieben Wohnungen werden durch die Investoren teilweise selbst genutzt, teilweise auch vermietet. Laut Rolf Körschgen handelt es sich nicht um Eigentums-, sondern um Mietwohnungen.

  • Wermelskirchen : Neubauprojekt mit Mietwohnungen an der Schillerstraße

Ursprünglich sollte die halbseitige Sperrung im März aufgehoben werden, der Bauträger habe aber eine Verlängerung beantragt, die auch genehmigt wurde, sagt Tiefbauamtsleiter Harald Drescher auf Nachfrage. Jetzt gibt es nur noch kleine Verengungen in der Straße, da noch Hausanschlüsse verlegt werden. Für die Sondernutzung der Straße müssen Bauherren im Übrigen zahlen: pro Quadratmeter und für jeden Tag. Das Geld fließt in den Gesamtetat ein.

(pd)
Mehr von RP ONLINE