1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Rhein-Berg: Kurzarbeit ist das Beratungsthema Nummer eins

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land : Kurzarbeit ist das wichtigste Beratungsthema

Die Sorgen um die Existenz vieler Betriebe in der Region sind groß – die Nachfragen und das Beratungsbedürfnis der Handwerker ebenso. Dementsprechend ist derzeit die Rechtsabteilung der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land immens gefragt.

Das Coronavirus hält die Wirtschaft in Atem – und jeder Mensch erlebt derzeit sehr harte Einschnitte, die das Leben massiv verändern. Die Sorgen um die Existenz vieler Betriebe in der Region sind groß – die Nachfragen und das Beratungsbedürfnis der Handwerker ebenso. Dementsprechend ist derzeit die Rechtsabteilung der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land immens gefragt, teilt Sprecherin Katrin Rehse mit. „Zahlreiche Betriebsinhaber informieren sich über das Thema Kurzarbeit.“ Im Vordergrund stehen die Existenzsicherung des Unternehmens und der Erhalt der Arbeitsplätze der Mitarbeiter. Daher geht es in den Kontakten vor allem um die Fragestellung „Was sind die Voraussetzungen für Kurzarbeit?“

Oberste Priorität habe die telefonische Fallberatung, berichtet die Kreishandwerkerschaft. Jeder Mitarbeiter priorisiere und prüfe die Relevanz des Themas. „Denn die Krisensituation unserer Handwerker steht bei der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land an oberster Stelle“, sagt Rehse. Jedoch könne es aufgrund des hohen Beratungsbedarfes eventuell zu Wartezeiten kommen. Die Mitarbeiter seien bestrebt, die jeweiligen Anfragen schnellstmöglich zu bearbeiten. „Darüber hinaus wird jeder Handwerker, der uns kontaktiert, darum gebeten, auch selbst die Dringlichkeit des Anliegens zu überprüfen. Außerdem werden alle Beteiligten angehalten, die persönlichen Kontakte zu reduzieren“, teilt Rehse mit Die Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land in Bergisch Gladbach soll in dieser Pandemie möglichst lange geöffnet bleiben.

Unterdessen musste aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auch die Lossprechung der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Bergisches Land abgesagt werden.

(tei.-)