1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

„Red Hot Chili Peppers“-Tribute-Band „Psycho Sexy“ gastiert zum siebten Mal in Wermelskirchen

AJZ Bahndamm in Wermelskirchen : „Red Hot Chili Peppers“-Tribute-Band „Psycho Sexy“ im AJZ

Die „Red Hot Chili Peppers“-Tribute-Band „Psycho Sexy“ gastiert zum siebten Mal in Wermelskirchen. Am 15. November steht die heimische Band „Big Stroke“ aus Hückeswagen und Wermelskirchen als Support auf der Bühne. „Psycho Sexy“-Sänger Andreas Giannakopolous, der die ersten beiden Auftritte des Quartetts in Wermelskirchen mit bestritt, ist wieder dabei.

Die Verbindung der vier Musiker von „Psycho Sexy“ mit Wermelskirchen und den Fans in der Region hält seit mehr als zehn Jahren. Wenn Kontinuität also für Qualität steht, hat das Quartett diesen Top-Standard längst unter Beweis gestellt und will diesen auch bestätigen: Am Freitag, 15. November, gastiert die „Red Hot Chili Peppers“-Tribute-Band nach ihrer Wermelskirchen-Premiere 2008 und den Folgekonzerten 2009, 2011, 2014, 2016 und 2017 zum siebten Mal in Wermelskirchen. Wie zuletzt steigt das Konzert im Autonomen Jugendzentrum (AJZ) Bahndamm an der Wolfhagener Straße. Als Supportband tritt die Hückeswagener Formation „Big Stroke“ mit dem Wermelskirchener Daniel Steiner am Schlagzeug auf.

Dass die Band „Psycho Sexy“ mit dieser Kontinuität einen Kult-Charakter geschaffen hat, ist kein Wunder, waren doch die Vorgänger-Konzerte immer zumindest nahezu ausverkauft. Treue Fans mögen sich noch an die ersten beiden Auftritte von „Psycho Sexy“ im Bistro der Kattwinkelschen Fabrik und danach in der damals noch existierenden Gaststätte Keil erinnern – bei beiden Terminen überstieg die Ticketnachfrage um ein Vielfaches das zur Verfügung stehende Kontingent. Daraus entstand der Locationwechsel in den Bahndamm, wo mehr Zuschauer Platz finden und die „Psycho Sexy“-Musiker, die aus dem Kölner Raum, Krefeld und Dinslaken stammen, beinahe eine zweite Heimat gefunden haben. Schlagzeuger Stephan Schierle blickt auf das Konzert am 15. November: „Wir freuen uns riesig auf ein Wiedersehen mit der Wermelskirchener ‚Peppers‘-Gemeinde und auch auf neue Gesichter im Publikum.“ Ein besonderes Schmankerl: Sänger Andreas Giannakopolous aus der „Psycho Sexy“-Gründungsformation, der bei den ersten beiden Auftritten der Band in Wermelskirchen dabei war und die Formation aus beruflichen Gründen für einige Jahre verließ, ist wieder dabei. Seit 2003 zollen die vier „Psycho Sexy“-Musiker eine der letzten lebenden Legenden des Funk-Punk-Rock ihren Tribut. Schweißtreibend druckvoll, authentisch und auf musikalisch höchstem Niveau zelebriert das Quartett den Geist und die Energie der „Red Hot Chili Peppers“ (RHCP). Der Name „Psycho Sexy“ zitiert den Titel „Sir Psycho Sexy“ vom RHCP-Album „Blood Sugar Sex Magic“, das den internationalen RHCP-Durchbruch darstellte.

Der Einlass am Freitag, 15. November, startet um 20 Uhr, Beginn ist um 21 Uhr. Tickets kosten zehn Euro im Vorverkauf und 14 Euro an der Abendkasse. Vorverkaufsstellen in Wermelskirchen sind Lotto Toto Duran am Busbahnhof und das AJZ Bahndamm, Online-Tickets gibt es im Internet.
www.e-vvk.de