Rathaus-Fassade in Wermelskirchen bald ohne Gerüste

Rathaus Wermelskirchen : Fassade bald ohne Gerüste

An drei Seiten sind die Arbeiten abgeschlossen, die Gerüste abgebaut.

Langsam kann sich jeder Bürger ein Bild davon machen, wie das Rathaus mit der neuen Fassade aussehen wird. Denn: An drei Seiten sind die Arbeiten abgeschlossen, die Gerüste abgebaut. Nur zur Telegrafenstraße hin wird noch fleißig am Bürgerzentrum gearbeitet. Wie lange dies dauern wird, ist laut Thomas Marner, Technischer Beigeordneter der Stadt Wermelskirchen, noch offen. „Es gibt noch einzelne Nacharbeiten des beauftragten Unternehmens sowie kleinere Detaillösungen, die noch ausstehen“, erklärt der Fachmann. Die Bürger müssen also noch ein wenig warten, bis das Rathaus gerüstfrei ist. Übrigens jährt sich im Juli zum 14.-mal der Tag, an dem Bürgermeister Eric Weik den Bereich vor dem Rathaus absperrte, weil Marmorplatten abzustürzen drohten. Offen ist auch, was die neue Rathaus-Fassade mit Betonsanierung kostet. Die Kostenaufstellung liegt noch nicht vor. Foto: Udo Teifel

(tei.-)
Mehr von RP ONLINE