Wermelskirchen Radweg auf Bahntrasse kostet Stadt 510.900 Euro

Wermelskirchen · Als ein "völlig neues Kapital", das in der Stadt aufgeschlagen werde, bezeichnete Bürgermeister Eric Weik im Haupt- und Finanzausschuss die einstimmigen Beschlussempfehlung an den Rat, den Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse 411 in den Jahren 2010/2011 weiter zu entwickeln und zu realisieren. Das sei auch ein neues Kapitel im sanften Tourismus: Nach der Fertigstellung könne man von der Rheinschiene nach Wermelskirchen mit dem Rad fahren.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort