Wermelskirchen Polizei holte Mann aus seinem Lager unter der Fußgängerbrücke weg

Wermelskirchen · Der Polizei ist es jetzt gelungen, den Mann, der seit Tagen trotz frostiger Nächte unter der Fußgängerbrücke Im Belten geschlafen hatte, anzutreffen und zum Sozialamt zu bringen. Das meldet Ordnungsamtsleiter Jürgen Hemmerich auf Nachfrage der BM. Dem Mann sei klar gemacht worden, dass er das Lager, das er sich dort aus Sperrmüll gebaut hatte, binnen zwei Tagen abräumen müsse und sich unbedingt wieder in die städtische Unterkunft an der Beltener Straße begeben solle, wo er ein Zimmer mit Dusche habe, betont Hemmerich.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort