Wermelskirchen Polizei blitzt an der Telegrafenstraße

Wermelskirchen · 85 Prozent der Verkehrsteilnehmer fahren deutlich schneller als die erlaubten 20 km/h – das haben Messungen der Stadt ergeben. Gestern Mittag hat die Polizei erstmals kontrolliert. In 35 Minuten war aber niemand zu schnell unterwegs.

 Oberkommissar Willi Steckenborn nahm gestern Mittag die Autofahrer auf der Telegrafenstraße ins Visier – Verstöße gab es nicht.

Oberkommissar Willi Steckenborn nahm gestern Mittag die Autofahrer auf der Telegrafenstraße ins Visier – Verstöße gab es nicht.

Foto: Radermacher
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort