Orangefarbene Schwimmwesten als Mahnung

Aktion der Flüchtlingshilfe Wermelskirchen : An Laternenmasten hängen Schwimmwesten als Mahnung

(tei.-) Mit einer gemeinsamen Aktion wollen die Flüchtlingshilfe „Willkommen in Wermelskirchen“ und das Kirchenkino auf das Sterben von Geflüchteten im Mittelmeer aufmerksam machen. Mit Plakaten in der Innenstadt informiert „Willkommen in Wermelskirchen“ über das Thema Flucht und macht besonders auf die Schiffskatastrophen im Mittelmeer aufmerksam, bei denen vor einer Woche wieder zwölf Tote vor Lampedusa zu beklagen waren.

Außerdem werden 20 Menschen vermisst, teilt Jochen Bilstein von der örtlichen Flüchtlingshile mit.

Orangefarbene Schwimmwesten, die mit den Plakaten aufgehängt wurden, sollen die Bürger an die Schicksale von Geflüchteten auf See erinnern. Auch unter den Flüchtlingen, die in Wermelskirchen leben, haben einige die lebensgefährliche Überfahrt von Libyen nach Italien durchgemacht. Einer von ihnen wird im Kirchenkino im Film-Eck am 23. Oktober um 20 Uhr (Eintritt 5 Euro) über seine Erlebnisse berichten. Im Anschluss wird der Film „Styx“ gezeigt, in dem eine Einhandseglerin auf hoher See mit einem in Seenot geratenen Flüchtlingsboot konfrontiert wird.

Mehr von RP ONLINE