1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Odenthal: Kultursommer lockt drei Tage lang auf Schloss Strauweiler

Altenberger Kultursommer : Von Beethoven bis zu "Die Prinzen"

Mit einem hochkarätigen Programm zwischen Klassik und Pop lockt der Förderverein Kultursommer Altenberg zum diesjährigen Altenberger Kultursommer. Der Vorverkauf hat begonnen.

Der Altenberger Kultursommer gehört seit vielen Jahren zu den festen Programmpunkten im bergischen Veranstaltungskalender. Auch in diesem Jahr hat der Förderverein Kultursommer wieder ein vielfältiges und vor allen Dingen hochkarätiges Programm mit Künstlern aus verschiedenen Sparten im Angebot.

Odenthals Bürgermeister Robert Lennerts war bei der Programmvorstellung auf Schloss Strauweiler voll des Lobes: "Ich finde die Mischung hervorragend, das Programm spricht alle Altersgruppen an. Mein großer Wunsch ist es, dass die Vorverkäufe so gut laufen, dass die Veranstalter sich um die Witterung gar keine Sorgen mehr zu machen brauchen." Sema Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg beruhigte das Gemeindeoberhaupt im Namen des Fördervereins: "Wir haben in diesem Jahr viel mehr überdachte Flächen eingeplant."

Den Auftakt bilde in diesem Jahr ein Sonderkonzert zum 120. Geburtstag von Erich Kraack, dem Leiter der Bayer-Philharmoniker von 1935 bis 1972, sagte der künstlerische Leiter Andreas Braun: "Mit Alexander Krichel am Klavier haben wir einen hochkarätigen Musiker gewonnen, der Beethovens berühmtes 5. Klavierkonzert am Samstag, 2. Juni, im Erholungshaus Bayer Leverkusen in Leverkusen zum Genuss werden lässt."

Das eigentliche Eröffnungskonzert im Altenberger Dom biete dann mit dem Witzheldener Komponisten Johann Wilhelm Wilms und Gioacchino Rossinis "Stabat Mater" eine Premiere: "Das Sinfonieorchester Wuppertal spielt erstmals im Dom, und auch einen gemeinsamen Auftritt des Katholischen Domchors und der Evangelischen Kantorei hat es im Dom noch nicht gegeben", sagte Braun. Der Termin ist der 16. Juni, ebenfalls ein Samstag.

Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg stellte dann das populärmusikalische Programm auf Gut AmtmannScherf vor: "Mit 'We Rock Queen' kommen am Freitag, 29. Juni, Musiker aus der Originalbesetzung des Musicals 'We Will Rock You' nach Gut AmtmannScherf." Country-Musik werde dann am Samstag, 30. Juni, mit den "Outlaws Of Lubbock" geboten: "Eröffnen wird den Abend die GO Bigband vom Gymnasium Odenthal, dazu gibt es Westernshowreiten", sagte die Prinzessin.

Eine absolute Neuerung in der Programmstruktur sei dann die szenische Lesung am Samstag, 14. Juli, im Martin-Luther-Haus in Altenberg: "Mohammad-Ali Behboudi, bekannt etwa aus dem TV-Tatort, wird Izzeldin Abuelaishs anrührendes Theaterstück 'Ich werde nicht hassen' in szenischer Form vortragen", sagte die Prinzessin.

Dies sei ein Höhepunkt im Programm des Kultursommers. In St. Pankratius habe man für Sonntag, 29. Juli das G.A.P.-Ensemble gewinnen können: "Im Mittelpunkt stehen virtuose Stücke von Barockmeistern wie Caldara, Scarlatti oder Piani, gespielt wird auf alten Instrumenten."

Als Auftakt für drei Tage Kultursommer auf Schloss Strauweiler bietet die Klassiknacht am Freitag, 31. August, Kammermusik für Saxophon mit dem vielfach preisgekrönten Fukio Ensemble aus Spanien. Weiter geht es am Samstag, 1. September, mit einem absoluten Highlight: "Die Band 'Die Prinzen' spielt exklusiv bei uns. Darauf sind wir natürlich extrem stolz. Dazu kommen im Vorprogramm der Comedian Dave Davis und der Trompeter Bruce Kapusta", sagte die Prinzessin.

Den Abschluss auf Schloss Strauweiler bilde am Sonntag, 2. September die Bayer Big Band mit einem noch geheimen Gesangsgast. Und offiziell abgerundet werde der Kultursommer mit dem Abschlusskonzert der Bayer-Philharmoniker und des Kölner Männergesangsvereins am Samstag, 22. September, im Dom. "Es wird Schuberts 'Unvollendete' gegeben", sagte Braun.

(RP)