1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Neuer Vorsitzender beschreibt „Aufbruchstimmung“ und neue Ideen

Verein Städtepartnerschaft Wermelskirchen-Loches : Aufbruchstimmung und neue Ideen

Rainer Pauschert ist neuer Vorsitzender des Loches-Partnerschaftsvereins. Er löst Klaus Flanhardt ab. Der hatte vor sieben Jahren den Verein 2015 mit gegründet. Vorher gab es nur einen Arbeitskreis Loches.

Auf seiner Jahreshauptversammlung in dieser Woche wählte der Verein „Städtepartnerschaft Wermelskirchen Loches“ Rainer Pauschert zu seinem neuen Vorsitzenden. Pauschert folgt damit in die Fußstapfen von Klaus Flanhardt, der dem Verein seit seiner Gründung 2015 vorsaß.

Im Zuge der neuen Vorstandswahlen sprach der Partnerschaftsverein auch über Zukunft und Neuausrichtung, Pauschert berichtet von einer „Aufbruchstimmung“. Auch wenn Details erst bei der nächsten Vorstandssitzung entschieden werden sollen, wurden bereits Ideen vorgestellt, wie man künftig agieren wolle. „Es ist wichtig, die Identität des Vereins zu wahren“, betont Pauschert. „Gleichzeitig wollen wir aber die Möglichkeiten des Vereins erweitern und damit mehr in die Breite gehen.“ Konkret bedeutet das: „Wir reden darüber, neue Veranstaltungsformen auszuprobieren, dazu gibt es schon eine lange Ideenliste.“ Auf dieser stehen unter anderem Kochkurse, die jeweils von einem französischen oder deutschen Delegierten geleitet werden. Auch ein französisches Wochenende mit Musik und Veranstaltungen für junge Leute – „um den Verein zu verjüngen und Kontinuität für die Zukunft zu schaffen“ – seien im Gespräch. Zudem wollen die Mitglieder die Dauer der Aufenthalte im anderen Land – bisher auf vier Tage begrenzt – flexibler gestalten. „Zwei Tage werden ja alleine für An- und Abreise gebraucht. Wer will, könnte seinen Aufenthalt so auch länger machen“, sagt Pauschert.

  • Eine Stadtansicht von Loches.
    Deutsch-französische Partnerschaft : Wermelskirchener Delegation reist nach Loches
  • Der amtierende NRW-Innenminister Herbert Reul an
    So wählt Wermelskirchen : Reul (CDU) und Clemens (AfD) im Landtag
  • Viele Radkilometer werden beim Stadtradeln mit
    Aktion in Wermelskirchen : Stadtradeln geht ab 30. Mai in nächste Etappe

Der nächste Ausflug nach Loches steht indes kurz bevor. Am kommenden Himmelfahrts-Wochenende macht sich eine Wermelskirchener Delegation aus 62 Personen auf den Weg in die französische Partnerstadt. 51 Personen reisen gemeinsam im Bus an, elf weitere im Pkw. Früh am Donnerstagmorgen soll es losgehen. „Mehr als die Hälfte kommt bei einer Gastfamilie unter“, berichtet Jean-Pierre Grangeret, der den Ausflug organisiert. Neben Vereinsmitgliedern und weiteren Interessierten fahren auch die Fraktionsvorsitzenden aus dem Stadtrat mit. Für den Abend ist die Ankunft in Loches mit einem standesgemäßen französischen Apéritif geplant. Am Freitag unternehmen die Teilnehmenden einen Ausflug zu einem Schloss inklusive Picnic, für den Abend ist ein Fest geplant. „Auch die Gastfamilien und lokale Politiker sind eingeladen“, sagt Grangeret. Oft träfen mehr als 200 Personen im Zuge der internationalen Austauschs bei dem Fest aufeinander. „Der Samstag ist frei, aber der Kunstverein organisiert eine Kunstausstellung vor Ort.“ Neue Mitglieder seien indes immer willkommen, sagt Rainer Pauschert – „auch mit neuen Ideen.“