Wermelskirchen Nachfolger für WIW-Vorsitz gesucht

Wermelskirchen · Johannes Schnütgen, seit 2007 Vorsitzender des Vereins Wir in Wermelskirchen (WIW), hört auf. Bei der nächsten Mitgliederversammlung, die vermutlich im März stattfinden wird, müssen die Mitglieder von WIW eine neuen Vorsitzenden wählen. Bisher ist allerdings noch kein Nachfolger in Sicht. "Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Mitglieder frühzeitig zu informieren", sagt Schnütgen. An die Suche nach einem Nachfolger geht er optimistisch heran: "Wir haben mittlerweile über 250 Mitglieder. Ich denke, es gibt Kollegen, die bereit sind, sich der Verantwortung zu stellen.

" Der Inhaber von drei Schuhgeschäften in Wermelskirchen möchte als Vorsitzender nicht mehr weitermachen, weil ihm neben seiner Tätigkeit für die eigenen Geschäfte und als Aufsichtsratsvorsitzender der Schuhmarkt-Kette Quickschuh die Arbeitsbelastung zu groß geworden ist. "Ich merke einfach, dass andere Dinge darunter leiden." Immerhin sei er ja auch Vater von drei Kindern. "Familie und Beruf gehen vor", sagt Schnütgen. Mitglied bei WIW möchte er aber auf jeden Fall bleiben. "Ich werde weiter bei allen Aktionen mitmachen."

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort