Wermelskirchen: Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Wermelskirchen : Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Ein 36-jähriger Motorradfahrer ist am Mittwoch bei einnem Unfall auf Höhe des Autohauses Messink ums Leben gekommen. Der Remscheider war mit seinem Fahrzeug gegen eine Verkehrsinsel geprallt.

Wie die Polizei berichtete, ereignete sich der Unfall gegen 15.15 Uhr: Der Kradfahrer war in Richtung B51 unterwegs. Laut Zeugen fuhr der Mann zu schnell, prallte gegen eine Verkehrsinsel und stürzte anschließend. Das Motorrad rutschte weiter und geriet zwischen zwei vor einer Ampel wartenden Fahrzeuge. Bei den Fahrzeugen handelte es sich um ein Auto mit Anhänger eines 56-jährigen Wermelskircheners und einem Kleinbus eines 66-jährigen Remscheiders.

Er prallte gegen eine Verkehrsinsel und rutsche anschließend zwischen stehende Fahrzeuge. Foto: Sabine Wotzlaw

Der 36-Jährige geriet unter die Front des Kleinbusses und verletzte sich. Kurz darauf erlag er seinen schweren Verletzungen. Die Straße musste laut Polizei nicht gesperrt werden.Die Polizei leitete den Verkehr um die Unfallstelle herum. Die Unfallaufnahme dauerte bis in die späten Nachmittagsstunden.

(ots/url/top)
Mehr von RP ONLINE