Wermelskirchen: MGV mit musikalischem "Falleri" zum Frühling

Wermelskirchen: MGV mit musikalischem "Falleri" zum Frühling

Draußen gab die Sonne ihr Bestes, während drinnen die Sänger ihr Können zeigten: Pünktlich zum ersten warmen Frühlingswochenende hatte der MGV Niederwermelskirchen zum Konzert eingeladen. Und trotz des terrassentauglichen Wetters, fanden viele Zuhörer den Weg ins Stephanus-Gemeindezentrum in Neuenhaus. Die Belohnung folgte auf den Fuß.

Peter Rinne führte seine Sänger durch ein frisches und fröhliches Programm, ließ Stücke von Peter Maffay hören, aber auch klassische Volkslieder zum Mitsummen. "Seit dem Weihnachtskonzert hatten wir nur 15 Übungsstunden", berichtete der gut aufgelegte Chorleiter. Nicht genug Zeit, um das Repertoire wesentlich zu erneuern. "Aber wir singen von Herzen", versprach Rinne und hielt Wort. Gut gelaunt bekundeten die 30 Sänger "Ich wollte nie erwachsen sein" und "Röslein im Maien blühn". Sie sparten nicht an Solisten, die ihr Können zeigten und untermalt von tiefen Chortönen ihre Stimmen zaubern ließen.

Musikalische Unterstützung bekam der Männergesangverein von der befreundeten "Reharmonie". Wie gehabt zogen die Sänger mit einem Lied auf den Lippen in den Konzertraum, "Ein kleines Lied ändert mein Leben" sangen sie fröhlich und erklärten damit auch gleich ihre Philosophie. Die Mitglieder des Chores, der unter Leitung von Sybille Hummel probt, sind Schlaganfallpatienten oder deren Angehörige. Auf ihrem musikalischen Programm standen Lieder zum Mitsingen: Das ließ sich das Publikum nicht zweimal sagen und stimmte fröhlich und lautstark mit ein. Ob beim Bergischen Heimatlied oder bei "Mein Vater war ein Wandersmann": Selten klang ein Falleri und Fallera so lebenslustig wie bei der Reharmonie.

  • Stadt Kempen : Kälte draußen, wärmende Klänge drinnen

Zum Lachen lud Hans Bruchhausen ein, der mit kleinen Mundartgeschichten auftrat. Die waren so pointenreich, dass sich das Publikum nicht nur mit Applaus bedankte, sondern auch in fröhliches Lachen ausbrach. Wie so oft bei den Männern des MGV mischten sich beim Frühlingskonzert musikalische und gesellige Klänge: Auf der Terrasse hatten die Sänger kulinarische Köstlichkeiten vorbereitet und luden ihre Zuhörer auf ein Glas Sekt mit Sonnenschein ein.

(resa)
Mehr von RP ONLINE