Wermelskirchen: Maik Außendorf (Grüne)

Wermelskirchen : Maik Außendorf (Grüne)

Die Finanzkrise im Jahr 2008 bewog Maik Außendorf dazu, sich politisch zu engagieren. "Es wurde nur noch über Banken gesprochen, nicht mehr über das Klima und die Umwelt. Das ist aber auch wichtig", meint der 46-Jährige. Schon als 13-Jähriger interessierte er sich für die Politik der Grünen. Er fand aber keinen Zugang, weil es in seiner Heimatstadt Münster keine Jugendorganisation gab. In der Schule war er aber unter anderem auch als Schülervertreter aktiv.

Außendorf studierte Mathematik und Informatik in Münster und ist Geschäftsführer eines IT-Unternehmens. 2003 zog er nach Bergisch-Gladbach. Er ist verheiratet und Vater von Zwillingen. Seit 2014 ist er Stadtratsmitglied und Sprecher für Verkehr, Wirtschaft und Finanzen. Als Mitglied der Grünen sitzt er im Vorstand des Bezirksverbandes Mittelrhein sowie des Ortsverbandes Bergisch Gladbach. Für Außendorf ist es nicht die erste Bundestags-Kandidatur. Schon bei der vergangenen Bundestagswahl 2013 kandidierte er für die Grünen im Rheinisch-Bergischen Kreis. Im Dezember 2016 wurde er von den Delegierten des Landesparteitags auf Platz 24 der NRW-Landesliste für den 24. September gewählt. Außendorf fokussiert sich auf die Wirtschafts-, Handels- und Finanzpolitik. In Berlin möchte er sich für die Förderung eines Radverkehrswegenetzes und des öffentlichen Personenverkehrs stark machen. "Wermelskirchen braucht zum Beispiel eine Schnellbuslinie", sagt er. Zudem möchte er sich für den Datenschutz und den Ausbau von Windkraftanlagen im Bergischen Land einsetzen.

(eler)
Mehr von RP ONLINE