1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Lauf des CVJM Dhünn wird zum Friedenslauf

Statt Mittsommernachtslauf : Lauf des CVJM Dhünn wird zum Friedenslauf

Im Jubiläumsjahr wird kein Mittsommernachtslauf stattfinden. Das hat das Organisationsteam beschlossen. Dafür wird es einen Friedenslauf ohne Wettkampfcharakter am 11. Juni geben.

Nach zwei Jahren Pandemie-Zwangspause sollte der 20. Mittsommernachtslauf in Dhünn am 25. Juni eine ganz große Jubiläumsveranstaltung werden. Doch daraus wird nichts. Das Organisationsteam hat jetzt beschlossen, aus dem Mittsommernachtslauf einen Friedenslauf zu machen. Und dafür gibt es auch einen neuen Termin: Die Veranstaltung findet am 11. Juni im Dhünnschen Dorf statt. Start ist um 18 Uhr.

Bernd Wurth vom Mittsommernachtsteam: „Es soll ein Zeichen gesetzt werden gegen die Kriege in dieser Welt, Gewalt und Unterdrückung.“ Das sei in dieser Woche auf der Teamsitzung beschlossen worden.

Alle Erlöse aus dieser Veranstaltung wie Startgelder, Sponsorengelder und sonstige Spenden sollen den vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine zugute kommen“, berichtet Bernd Wurth auf Anfrage. Und zwar für die Aktion CVJM hilft – CVJM Deutschland / www.cvjm.de/spenden-ukraine.

Der Friedenslauf wird in diesem Jahr keinen Wettkampfcharakter haben. Wurth: „Es wird keine Sieger und Verlierer geben.“ Neben der Drei-Kilometer-Runde durch das Dorf können Walker und Läufer, auch wenig Trainierte und Ungeübte, sich auf den sechs und zehn Kilometer langen Strecken messen. „Wir freuen uns, wenn sich wieder viele Laufbegeisterte aus unserem Dorf und der ganzen Region auf den Weg machen würden, um mit ihrer Teilnahme die notleidende Bevölkerung in der Ukraine zu unterstützen.“