Wermelskirchen: Kulturinitiative sorgt für viel Leben im Haus Eifgen

Wermelskirchen: Kulturinitiative sorgt für viel Leben im Haus Eifgen

Ein kleiner Verein mit großen Plänen: Die Vorstandsmitglieder der Kulturinitiative beschließen im Januar, dem alten Haus Eifgen eine neue Chance zu geben. Unter dem Motto "Kult in Wermelskirchen" holt Vereinsvorsitzender Michael Dierks mit großer Unterstützung Künstler aus dem ganzen Land ins Eifgen. Mal spielen sie kleine Jazz-Sessions, dann wieder füllen sie das Haus einen Abend lang nicht nur mit Musik, sondern auch mit mehr als hundert begeisterten Zuhörern. Nach einer Probezeit, die im September endet, macht die Kulturinitiative weiter.

Auch dank des Vermieters, der sich über den Einsatz freut. Aus der Idee ist ein Erfolgskonzept geworden. "Ü30-Partys gibt es mit uns nicht", sagt Michael Dierks, "wir wollen die Musikkultur fördern." Und dabei bekommen sie große Unterstützung von Musikern aus der Region und von Kulturbegeisterten, die sich auf ganz verschiedene Weise einbringen. Die Wasserfuhr-Brüder spielen im Eifgen, Les Searle und Jazz-Legenden aus den USA und Australien. Die Kulturinitiative macht weiter - mindestes bis Ende 2018.

(resa)