Wermelskirchen Kündigung nach Arbeitsunfall

Wermelskirchen · Vier Finger der rechten Hand sind Stephan Wind bei einem Arbeitsunfall abgetrennt worden. Danach wurde er in der Probezeit gekündigt. Nach Scheitern der Güteverhandlung geht es nun vor die Kammer des Arbeitsgerichtes.

Stephan Wind klagt auf Wiedereinstellung: Er sagt, ihm sei wegen seiner Handverletzung gekündigt worden.

Stephan Wind klagt auf Wiedereinstellung: Er sagt, ihm sei wegen seiner Handverletzung gekündigt worden.

Foto: Hans Dörner
(RP/top)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort