1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Kreistag stimmt Neugestaltung der Förderschulen zu

Wermelskirchen : Kreistag stimmt Neugestaltung der Förderschulen zu

Der Kreistag hat jetzt der Neugestaltung der Förderschullandschaft im Rheinisch-Bergischen Kreis einstimmig zugestimmt. Damit wird die Pestalozzischule aufgelöst. Sie wird künftig in ihren jetzigen Räumen ein Teilstandort der neuen Verbundschule "Mitte/Nord". Der Hauptstandort wird in Bergisch Gladbach sein.

Kreistagsmitglied Thorsten Schmalt (Wermelskirchen) würdigte den Beschluss als "weitreichende und gute Entscheidung". Die Förderschullandschaft sei gemeinsam zukunftssicher aufgestellt worden, sagte er und erntete damit Zustimmung quer durch alle Fraktionen.

Künftig wird es in der Region nur zwei Verbundschulen mit den Schwerpunkten Sprache, Lernen sowie emotionale und soziale Entwicklung geben. Die Schulkonferenzen, so die Kreisverwaltung in einer Erklärung, stimmten ebenfalls zu. Grünes Licht gab es bereits von den Schulausschüssen; jetzt fehlen noch die Entscheidungen der Räte.

Damit wird der Kreis ab dem Schuljahr 2016/2017 Träger aller Förderschulen. Wermelskirchen gibt seine Trägerschaft für die Pestalozzischule an den Kreis ab.

(tei.-)