1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Kommentar: Auch Schließung hat ihren Preis

Wermelskirchen : Kommentar: Auch Schließung hat ihren Preis

Seitdem über Sparmaßnahmen gesprochen wird, steht das Freibad Dabringhausen ganz oben auf der "Giftliste". Über Effizienzsteigerung oder Einsparmöglichkeiten wird nicht debattiert – von Anfang an stand fest: Das Bad muss geschlossen werden. So will es die Mehrheit.

Dass der Förderverein kämpft, ist gut. Zeigt er doch auf, was eigentlich auch in Gesprächen zwischen Stadt und Förderverein hätte erreicht werden können.

Doch noch eins muss hier deutlich gemacht werden: Wird das Bad geschlossen, laufen Kosten weiter. Jährlich wenigstens 33 000 Euro. So eine interne Berechnung des Fachamtes. Eine Renaturierung kostet ein Vielfaches – die Zahlen bewegen sich zwischen 800 000 und 1,5 Millionen Euro. Ein Betrag, auf zehn Jahre gerechnet, der sicher dem Förderverein helfen könnte, das Bad wieder flott und attraktiv zu machen. Auch das sollten die Politiker in ihre Überlegungen zur "Giftliste" mit einbeziehen.

(RP)