Kirmes 2019 in Wermelskirchen: Riesenrad sorgt für Gänsehaut

Kirmes in Wermelskirchen : Riesenrad sorgt für Gänsehaut

Ein großer Renner bei den sommerlichen Temperaturen vor allem bei Kindern und Jugendlichen: Slush-Eis. „Die Nachfrage ist bei so einem Wetter extrem hoch, da müssen wir dauerhaft produzieren“, sagte Ricardo Bastian, der auf dem Loches-Platz unter anderem eine Schießbude und den Stand „Master-Slush“ betreibt.

Dort gibt es die süße Erfrischung in sechs Geschmacksrichtungen ab 2,50 Euro.

Auf der Eich vor dem ehemaligen Küchenstudio Heldt ist das Fahrgeschäft „Devil Dance“ ein Pubikumsmagnet, vor dem sich zahlreiche Schaulustige einfinden. Besonderer Hingucker ist ein Spielchen, bei dem die maximal 18 Fahrgäste einen mit Wasser gefüllten Plastikbecher während der Fahrt nur mit den Zähnen festhalten müssen. Wer nach dem Rauf und Runter und Hin und Her des „Schleudergangs“ noch das meiste Wasser im Becher hat, bekommt eine Freifahrt.

Das Riesenrad ist vor allem nachts ein Hingucker. Foto: Udo Teifel

Ein Fall für den Zoll? Nein, eher ein Scherz: Am „Krumm- und Schief-Bau“ auf dem Schwanenplatz verkündet ein Schild: „Schwarzarbeiter gesucht.“

Manch ein Besucher nutzt die Kirmes als willkommene Gelegenheit zur Feier seines Geburtstags. So auch Florian Fornahl, der seinen Freunden, mit denen er unterwegs war, auf seinen 25. nicht nur eine Runde ausgab, sondern am heutigen Matinée-Montag, 26. August, zum Start in den Tag auch ein Frühstück spendiert. Na dann: Herzlichen Glückwunsch.

Das Karussell „Krumm- und Schiefbau“. Foto: Joachim Rüttgen

Von der neuen Platzierung des Riesenrades „Columbia 3“ am Schwanenplatz auf der Jahnstraße, wo es noch einmal etwa einen Meter höher steht als in den Vorjahren auf dem Schwanenplatz, zeigte sich der Wermelskirchener Ordnungsamtsleiter Arne Feldmann bei seinem Rundgang begeistert: „Wer von der Autobahn kommt und in Richtung Innenstadt fährt, sieht ab dem Kreisverkehr Burger Straße das Riesenrad. Das ist schon ein toller Anblick – da kriege ich Gänsehaut.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Herbstkirmes in Wermelskirchen 2019

Mehr von RP ONLINE