Wermelskirchen Jungen und Mädchen wählen das beliebteste Kinderbilderbuch

Wermelskirchen · Gebannt hingen die kleinen Zuhörer an den Lippen der Erzählerinnen, es war die ewige Faszination von Kindern an einer guten Geschichte, die gestern Vormittag in der Stadtbücherei wieder einmal zum Leben erweckt wurde.

 Kathrin Ludwig, Leiterin der Stadtbücherei, war eine von neun Vorleserinnen, als zum zwölften Mal der Kinderbilderbuchpreis ermittelt wurde. Die Kinder der Kindertagsstätte Am Ecker hingen begeistert an ihren Lippen.   Foto Weitzdörfer

Kathrin Ludwig, Leiterin der Stadtbücherei, war eine von neun Vorleserinnen, als zum zwölften Mal der Kinderbilderbuchpreis ermittelt wurde. Die Kinder der Kindertagsstätte Am Ecker hingen begeistert an ihren Lippen. Foto Weitzdörfer

Foto: Wolfgang Weitzdörfer

Bereits zum zwölften Mal wurde in Zusammenarbeit von Stadtbücherei und Buchhandlung Marabu der Wermelskirchener Bilderbuchpreis ermittelt. Mit der wohl unbestechlichsten Jury, die man sich vorstellen konnte – den Kindern aus 15 teilnehmenden der 17 Kindergärten und Kindertagesstätten in der Stadt.

Die Kinder hatten im vergangenen halben Jahr schon drei Bücher in die Vorentscheidung gewählt – „Ich will einen Löwen!“ von Annemarie van der Eem und Mark Janssen, „Der Tipp-Tapp-Tiger traut sich was“ von Philippa Leathers (Illustrationen) und Mareike Schlensog (Übersetzung) und „Zwei für mich, einer für dich“ von Jörg Mühle. „Die drei, und noch einige andere, Bücher waren seit dem Herbst in den Einrichtungen und wurden dort den Kindern vorgestellt“, sagte Daniela Wurth von der Buchhandlung. Die Mitarbeiter entschieden dann anhand der Reaktionen, welche drei Bücher den Kindern am besten gefielen.

Gestern waren die Kinder dann in der Stadtbücherei, um an insgesamt neun Erzählstationen das Gewinnerbuch zu bestimmen. Und so war dann in der Bücherei, in der es sonst ja immer sehr still zuging, erstaunlich wuselig und laut. Denn zum einen erzählten die Büchereimitarbeiterinnen und Daniela Wurth sehr lebendig und zum anderen waren eben die Kinder auch voll dabei und kommentierten das Erzählte mitunter lautstark.

Silke Haas vom Städtischen Kindergarten Wirtsmühle freute sich, mit ihren Kindern dabei zu sein. „Die Bücher, die letztlich unter die ersten drei gekommen sind, waren auch bei unseren Kindern sehr beliebt. Wir haben sie im Vormittagsbereich vorgelesen“, sagte Haas. Schön sei zu sehen, wie die Kinder mitfieberten. Das fand auch Melanie Furch von der Städtischen Kindertagesstätte Am Ecker. „Wir haben uns zweimal in der Woche mit unseren Kindern zusammengesetzt und ausführlich mit den Büchern beschäftigt. Die drei Favoriten haben auch unseren Kindern am besten gefallen“, sagte die Erzieherin. Den sechsjährigen Jungen Luis und Julian gefiel das Vorlesen sehr gut. Nachdem sie die Geschichte von Jörg Mühle gehört hatten, erzählten sie begeistert vom Fuchs, dem Bär und dem Wiesel. „Die Geschichte ist lustig und die Bilder sind toll“, waren sich die beiden einig.

Etwa zehn Minuten dauerte das Vorlesen jeweils. Dann konnten die Kinder abstimmen. Am Ende gewann „Ich will einen Löwen!“ mit 65 Stimmen vor dem „Tipp-Tapp-Tiger“ mit 37 Stimmen und „Zwei für mich, einer für dich“ mit 30 Stimmen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort