Kein Personal – Hallenbad am heutigen Samstag zu

Hoher Krankenstand in Wermelskirchen : Kein Personal – Hallenbad am heutigen Samstag zu

(tei.-) Es ist nicht das erste Mal, und es wird nicht das letzte Mal sein: Aus Personalmangel bleibt das Hallenbad am Samstag ganztägig geschlossen. Das teilte die Stadtverwaltung mit.

Der Krankenstand sei einfach zu hoch, Ersatzkräfte finde er nicht, teilte Andreas Voß vom Amt für Jugend, Sport und Schule mit. „Wir können die Schicht nicht mit einer Person besetzen. Dann verletzen wir unsere Aufsichtspflicht. Zwei Personen sind minimum, um die Sicherheit am Becken zu gewährleisten.“ Am Sonntag ist das Quellenbad dann wieder ganz normal geöffnet.

Im Hallenbad sind acht Personen beschäftigt, verteilt auf 6,5 Vollzeitstellen. „Wir haben immer ein paar Vertretungskräfte zur Hand, aber auch die sind oftmals nicht so kurzfristig abrufbar. Die Zeiten eines „Riesenpools“ an Vertretungskräften seien vorbei.

Ab dem Jahreswechsel hofft Andreas Voß auf eine Entspannung bei der Personalsituation. Dann kehrt eine Mitarbeiterin aus dem Mutterschutz zurück.