1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Wermelskirchen: Kein Neujahrsempfang

Wermelskirchen : Kein Neujahrsempfang

Angesichts der Haushaltssituation wird es 2012 keinen Neujahrsempfang geben. Das erklärte gestern Bürgermeister Eric Weik. Ebenso verzichtet er auf das Versenden von Weihnachtsgrüßen. "Jeder eingesparte Euro kommt freiwilligen Ausgaben im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich zugute."

In "ungewohnter Einigkeit" sei ein Verfahren mit den Politikern für ein "genehmigungsfähiges Haushaltssicherungskonzept" beschlossen worden. Ziel sei, dass die "Entscheidungshoheit über unsere Einnahmen und Ausgaben soweit wie möglich in Stadt" bleibe.

Dies werde nicht ohne tiefe Einschnitte gehen, wiederholt er. Nach der Erhöhung von Steuern werden auch Ausgabenkürzungen erforderlich sein. "Wir wollen den Haushaltsausgleich aus eigener Kraft schaffen, auch um unserer Kinder willen, die unsere Schulden erben werden.

Dafür werde man sich von liebgewonnenen Annehmlichkeiten verabschieden müssen: "Das wird ein schmerzhafter Prozess, der jeden trifft. Der Sparzwang macht vor keiner Einrichtung und keinem Verein halt." Er treffe Kultur, Sport, sozialen Bereich. Und er führe zu einschränkungen im Service der Stadtverwaltung. FRAGE DES TAGES

(RP/rl)