Wermelskirchen: Kattwinkelsche Spezialitätenplatte

Wermelskirchen: Kattwinkelsche Spezialitätenplatte

Die neue Spielzeit der Katt steht in den Startlöchern. Zu sehen gibt es in den kommenden Monaten unter anderem eine Musik-Lesung, eine Live-Zeichnung mit musikalischer Untermalung sowie ein Gitarrenkonzert. Unsere Autoren Sebastian Esch und Merlin Bartel geben einen Überblick.

Hans Martin Stier und seine Band "Stier Shipping Company"

Hans Martin Stier mit "Stier Shipping Company". Foto: Kattwinkelsche Fabrik

In seinem neuen Bühnenprogramm "60.000 Seemeilen Geschichten und Musik" rezitiert der bekannte Schauspieler (Hausmeister Krause) und Sänger Hans Martin-Stier über seine Zeit auf der See in den 1960er und 1970er Jahren. Im komödiantischen Stil liest er aus seinen Schiffs-Tagebüchern jener Zeit und singt dazu passende Lieder. Begleitet wird er dabei von seiner Band "Stier Shipping Company", dem Schiffsensemble, bestehend aus Stefan Kaspring, Thom Brill und Thomas Lensing.

Robert Nippoldt und das Trio Größenwahn. Foto: Kattwinkelsche Fabrik

Mittwoch, 8. November, 20 Uhr.

Pasquale Aleardi und seine Band, die Phonauten. Foto: Kattwinkelsche Fabrik

"Ein rätselhafter Schimmer" - Robert Nippoldt und das Trio Größenwahn

Peter Finger ist der Initiator der "Guitar Night". Foto: Manfred Pollert

Hier trifft Kunst auf Musik: Das Programm "Ein rätselhafter Schimmer" ist eine Live-Zeichnung, die den Besucher mit auf eine bild- und tongewaltige Zeitreise durch das Berlin der 1920er Jahre mitnehmen soll. Zu Musik, bei der die Füße tanzen wollen, schwingt der Zeichner Nippoldt seine Pinsel und lässt etwa in wenigen Augenblicken das Berliner Stadtschloss wieder auferstehen. Begleitet wird er vom Trio Größenwahn, bestehend aus Lotta Stein, Christian Manchen und Christoph Kopp.

Der Kölner Gitarrist Markus Segschneider. Foto: Manfred Pollert

Freitag, 12. Januar 2018, 20 Uhr.

Pasquale Aleardi und die Phonauten "Antidepressionsmusik"

Spätestens seit Aleardis Engagement am New Yorker Broadway im Musical "Chicago" zeigte der Künstler, dass er eine besondere Leidenschaft für die Musik hat. Bei seinem Programm "Antidepressionsmusik" spielt er eine Mischung aus Soul, Pop und Funk. Die Eigenkompositionen offenbaren charmante Doppelbödigkeit, gut gelauntes Augenzwinkern sowie einen tiefsinnigen Blick auf Zwischenmenschlichkeiten. Die weiteren Mitglieder der Band sind Jörg Hamers und Marc Leymann.

  • Wermelskirchen : Mit Hans-Martin Stier in der Katt über die Weltmeere

Mittwoch, 7. Februar 2018, 20 Uhr.

Katharina Franck (Rainbirds) "Solo gegen kurzlebige Trends"

Die Sängerin, Songschreiberin und Autorin ist besonders durch ihre Band "Rainbirds" bekannt geworden. Das Lied "Blueprint" (1987) ist zu einem ihrer Meilensteine geworden. Inzwischen ist das mehr als 30 Jahre her. Jetzt präsentiert sie ihr neues Solo-Programm "Solo gegen kurzlebige Trends" in der Katt. Passend zu dem Motto spielt Franck ihre zeitlosen Lieder aus den vergangenen Jahrzehnten. Durch ihre Stimme versetzt sie den Zuhörer in eine Mischung aus Melancholie und Wehmut.

Donnerstag, 22. März 2018, 20 Uhr.

"The International Guitar Night 2017" - der Gitarrenabend mit Cecilia Zabala, Rhythm Shaw, Markus Segschneider und Peter Finger

Die Kattwinkelsche Fabrik bietet seit einigen Jahren ein besonderes Highlight für Liebhaber akustischer Gitarrenmusik: Die "International Guitar Night". Die stets im November stattfindende Tournee garantiert Jahr für Jahr ausverkaufte Säle. In diesem Jahr stehen vier internationale Meistergitarristen in Wermelskirchen auf der Bühne: Cecilia Zabala aus Argentinien, der indische Rhythm Shaw sowie die zwei deutschen Gitarristen Markus Segschneider und Peter Finger.

Cecilia Zabala ist Gitarristin, Sängerin und Komponistin. Ihre Kompositionen zeugen von Emotion und Einfühlungsvermögen. Außerdem hat ihre Musik Einfluss aus der argentinischen Folklore. Der erst 22-jährige Rhythm Shaw lernte als Zweijähriger Gitarre zu spielen. Heute beherrscht er auch die E-Gitarre und fühlt sich sowohl im Funk, Rock als auch im Metal zuhause. Die musikalische Heimat des Kölner Gitarristen Markus Segschneider sind hingegen Pop und Jazz. Der vierte Act des Abends ist gleichzeitig der Initiator der Veranstaltung: Peter Finger, der viel Erfahrung mitbringt.

Mittwoch, 22. November, 20 Uhr.

(RP)