1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Rheinisch-Bergischer Kreis: Karnevalsbilanz: 750 Autofahrer kontrolliert

Rheinisch-Bergischer Kreis : Karnevalsbilanz: 750 Autofahrer kontrolliert

Die Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis hat zwischen Altweiber und Aschermittwoch knapp 750 Autofahrer kontrolliert, etwa 200 von ihnen mussten sich einem Alkohol- oder Drogenvortest unterziehen. In lediglich zwei Fällen wurden Unfälle aufgenommen, wo Beteiligte unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen. 2012 gab es davon drei Fälle.

Zehn (Vorjahr: 12) Fahrer wurden schließlich zur Blutprobe gebeten. Davon sechs, weil sie unter Alkohol- (5) stand, bei Vieren waren Drogeneinfluss (7) im Spiel.

Der Leiter der Direktion Verkehr, Polizeioberrat Albert Hebborn: "Es ist erstaunlich, dass - wie in den Vorjahren - trotz der angekündigten intensiven Kontrollen immer noch derart viele Fahrzeugführer unter Alkohol- oder Drogeneinfluß unterwegs sind."

Am Freitagmorgen gegen 5.15 Uhr beobachteten Zeugen eine 34-Jährige aus Rösrath, die mit ihrem Auto in Schlangenlinien über die Mülheimer Straße fuhr und dann auf dem Parkplatz einer Bäckerei parkte. Die Front des Fahrzeug wies einen frischen Unfallschaden auf. Polizisten fanden die Fahrerin schnell in der Bäckerei. Die Beamten rochen ihre Fahne, ein Alkoholvortest verlief positiv. Gegen die Mitnahme im Streifenwagen wehrte sich die Frau. Auch auf der Wache ließ sich die Rösratherin kaum beruhigen. Letztlich entnahm ihr ein Arzt die Blutprobe. Danach schlug sie einem Beamten ins Gesicht. Der Unfallort wurde An der Gohrsmühle gefunden. Die Frau hatte ein Verkehrszeichen beschädigt und dabei auch gleich ihr Kennzeichen verloren. Gegen sie wird nun nicht nur wegen Unfallflucht, sondern auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

  • Wermelskirchen : Jecken feiern friedlich miteinander
  • Wermelskirchen : Gewerkschaft: Polizei braucht mehr Personal
  • Rheinisch-Bergischer Kreis : Karnevalsbilanz: Mehr Einsätze, weniger Anzeigen

Samstagnacht gegen 2 Uhr fuhr ein 20-Jähriger aus Bergisch Gladbach auf ein vor einer Ampel an der Kempener Straße stehendes Auto einer 23-Jährigen aus Bergisch Gladbach auf. Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro. Er stand unter Drogen-einfluss, eine Blutprobe wurde entnommen.

Die Gesamtübersicht:

Trunkenheitsfahrten

8. Februar, 0.30 Uhr Burscheid, Luisenstraße 37-Jähriger aus Burscheid mit Pkw Blutprobe, Führerschein sichergestellt

8. Februar, 8.30 Uhr Overath, Hoffnungsthaler Straße 49-Jähriger aus Overath mit Pkw Blutprobe, Führerschein sichergestellt

10. Februar, 7.20 Uhr Rösrath, Kölner Straße 29-Jähriger aus Rösrath mit Pkw Blutprobe

12. Februar, 3 Uhr Bergisch Gladbach, Leverkusener Straße 23-Jähriger aus Bergisch Gladbach mit Lkw Blutprobe

12. Februar 15.30 Uhr Bergisch Gladbach, Wulfshof 49-Jähriger aus Wiehl mit Pkw Blutprobe, Führerschein sichergestellt

13. Februar, 3 Uhr Bergisch Gladbach, An der Bahn 52-Jähriger aus Bergisch Gladbach mit Pkw Blutprobe, Führerschein sichergestellt

Fahrten unter Drogeneinfluss

8. Februar, 22.45 Uhr Leichlingen, Rothenberg 31-Jähriger aus Leverkusen mit Pkw Blutprobe

9. Februar, 22.30 Uhr Bergisch Gladbach, Frankenforster Straße 26-Jähriger aus Bergisch Gladbach mit Pkw Blutprobe

12. Februar, 2.40 Uhr Bergisch Gladbach, Leverkusener Straße 21-Jähriger aus Köln mit Lkw Blutprobe, Führerschein sichergestellt

12. Februar, 22.50 Uhr Kürten, Wipperfürther Straße 22-Jähriger aus Köln mit Pkw Blutprobe

(ots)