Jugendfreizeitpark Sport, Picknicks und Begegnung

Wermelskirchen · Sie haben ein ungewöhnliches Bündnis geschlossen – mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen. Die Mitglieder von Rollrausch, Flipoff und CVJM legen sich gemeinsam für die Entstehung des Jugendfreizeitparks ins Zeug.

 So soll der Jugendfreizeitpark an der Dellmannstraße einmal aussehen.

So soll der Jugendfreizeitpark an der Dellmannstraße einmal aussehen.

Foto: Stadt

Auch der ADFC ist mit im Boot. „Wir werden die Fläche dann ja auch bespielen und beleben“, sagt CVJM-Vorsitzender Jonas vom Stein.

Wenn er sich gemeinsam mit den Vertretern der anderen Vereine zu träumen erlaubt, dann sieht er einen Ort vor sich, der ein echter Treffpunkt sein will. „Familien können auf ihrer Radtour hier ein Picknick machen“, sagt Jugendreferentin Katja Töbelmann. „Menschen können hier unsere Sportarten kennenlernen“, ergänzt Frank Kaluscha vom Bahndamm und denkt genauso wie André Finger von Flipoff an Workshops, an die Zusammenarbeit mit Schulen und an Trainerausbildungen. Dann werde Rollsport vielleicht irgendwann nicht mehr als Subkultur empfunden und in eine Ecke abgeschoben. Und Uwe Kaplan, Elternvertreter bei Rollrausch, erinnert an alte Hallenzeiten, als Familien die Flächen für Bobbycarrennen nutzen, Feste für Jung und Alt die Generationen zusammenführten und die Mitgliederzahl im Verein von 40 auf 170 schnellte.

In den vergangenen Monaten haben die Vereine dafür gemeinsam mit dem Bürgermeister für Spenden getrommelt. „Am Anfang mussten wir das Projekt immer erklären, weil die Menschen noch gar nichts davon gehört hatten“, sagt vom Stein, „inzwischen fragen uns die Leute: Wann geht es denn endlich los?“ Und wenn es nach den Vereinen geht, kann schon morgen gebaut werden. Bereits im vergangenen Jahr haben sie Arbeitseinsätze auf der Fläche erledigt. „Und ich glaube, wir sind jetzt auch auf der Zielgeraden“, sagt Kaluscha. Nur um die fehlenden finanziellen Mittel macht er sich noch Sorgen. „Wir brauchen eine Zusage der Stadt, dass sie einspringt, wenn es nötig ist“, sagt er.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort