Jc Wermelskirchen: Judoka genießen Hamburg-Ausflug

Jc Wermelskirchen : Judoka genießen Hamburg-Ausflug

Über Pfingsten zog es 50 Anhänger des Judoclub Wermelskirchen nach Norden. Jedes Jahr nimmt der Verein in Hamburg an einem internationalen Turnier teil. Das Kämpfen steht für die meisten der jugendlichen Teilnehmer jedoch nicht im Vordergrund, die Zeit mit den Vereinskameraden, ist ihnen noch wichtiger. Ein Fotoshooting, ein Hafenspaziergang, ein Schwimmbadbesuch und ein Gang durch den alten Elbtunnel gehörten zum Rahmenprogramm.

Doch auch beim HT 16 Cup machte der JCW auf sich aufmerksam. Jannik Wenzel (U18, bis 73 Kilo) erkämpfte die Goldmedaille am ersten Wettkampftag. Seine Trainerin Katrin Borchardt (Frauen, bis 70 Kilo) zog einen Tag später nach und fünfmal siegte. Silber erkämpften Maite Romero (JC Langenfeld), die für den JCW in der Liga kämpft, sowie Silas Dörner, der sich gegen zwei russische Kontrahenten durchsetzte. Dritte Plätze holten Kilian Obretan, Jonas Janisch, Jana Böttcher und Sven Weile.

Julius Terfloth, Julia Preyer, Luke Meermeyer, Niklas Diederich, Finn Sandler, Leon Wolff und Johanna Bürgener steuerten Platzierungen unter den ersten Sieben bei. Unglücksrabe war Gina Alcamo, die führte und dann disqualifiziert wurde.

Die 27 weiteren Nachwuchs-Kämpfer Kämpfer des JC Wermelskirchen mussten sich dieses Mal in Hamburg der starken Konkurrenz beugen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE