Wermelskirchen Jecker Jubiläumszug mit rund 1000 Teilnehmern

Wermelskirchen · Dabringhausen Das Wurfmaterial ist organisiert, die Route des Zuges ist mit Polizei und Stadtverwaltung abgesprochen. Dem Jubiläums-Rosenmontagszug, der in diesem Jahr unter dem Motto "Rock 'n' Roll mät Dawerkusen doll" zum 33. Mal durch Dabringhausen rollt, steht nichts mehr im Wege. "Und auch das Wetter soll in diesem Jahr mitspielen", freut sich Zugleiter Wolfgang Gockel.

43 Plätze beim Jubiläumszug

43 Plätze hat Gockel im Zug verteilt, rund 1000 Teilnehmer werden in diesem Jahr an dem rund dreistündigen Zug durchs Dorf teilnehmen. 14 Wagen, 22 Fußgruppen und sechs Begleitfahrzeuge plus Dreigestirn werden für Stimmung und Farbe beim 33. Dabringhausener Rosenmontagszug sorgen. Neu mit dabei sind die "Jebröder Bluuhs und Pänz" und die "Flieger", eine Gruppe um Ex-Bauer Christoph Gippert.

Zum karnevalistischen Jubiläum haben sich die Festausschuss-Mitglieder etwas Besonderes einfallen lassen: "Es wird beim Zug einen Wagen mit allen früheren Tollitäten geben", verrät Gockel.

Die Teilnehmer in der Reihenfolge der Aufstellung: Zugleitung Feuerwehr Dabringhausen, Hahneköppverein Stumpf, Flieger, Kallenberger Durstlöschzug, Dhünnsche Jecken mit Tanzgarde, Wagen, Kinderwagen, Noch Löher bei Kölle, Dawerkuser Dorfgendarmen, Dawerkuser Allerlei, Rut-Wiess Dabringhausen, Pänz us Ampelskirchen, Spielmannszug Bad Segeberg, KG Noh bei Kölle, SSV Dhünn Gymnastik, Jebröder Bluuhs und Pänz, Dawerbluesbrothers, Grunewalder Tanzkorps groß, Grunewalder Tanzcorps klein, Die Grunewalder, Der Dschungel rockt, Die Grunewalder, Ex-Tollitäten, Ehemalige Zugteilnehmer, DTV-Fußball, Familie des Prinzen, Jecke Wiewer, Altstadtgarde, Dreigestirn.

Der Zug startet auch in diesem Jahr im Industriegebiet Höferhof. Dort stellen sich die Zugteilnehmer ab 9.45 Uhr auf. Der Zugweg führt über die Altenberger Straße, Südstraße, Weststraße, Mittelstraße und zurück über Südstraße und Altenberger Straße. In Höhe des Gemeindehauses am Park löst sich der Zug dann auf. FRAGE DES TAGES

Mo., 7.3., 10.30 Uhr, Dabringhausen

(RP)