1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Jazz mit „Satin Doll Quintet feat. Valeria Laffin“ im Haus Eifgen

Jazz-Session : Jazz mit „Satin Doll Quintet feat. Valeria Laffin“ im Haus Eifgen

Die Kulturinitiative lädt für Donnerstag ab 20 Uhr zur nächsten Jazz-Session ins Haus Eifgen ein. „Satin Doll Quintet feat. Valeria Laffin“ spielen Jazz vom Feinsten.

Jeden ersten Donnerstag im Monat, lädt die Kulturinitiative Wermelskirchen ab 20 Uhr zur Jazz-Session ins Haus Eifgen ein. So auch wieder an diesem Donnerstag. Der Eintritt ist wie immer frei, aber „der Hut geht rum“. Die ursprünglich vorgesehene Band ist abgesprungen, doch die Veranstalter haben noch rechtzeitig guten Ersatz finden können: „Satin Doll Quintet feat. Valeria Laffin“.

„Es gibt wenige derart eingespielte Amateur-Jazzbands im Bergischen wie das Quintett von Satin Doll. Auf dieser Basis hat sich die Band seit einigen Jahren vom Realbook-Mainstream gelöst und sich weitestgehend dem Cool-Jazz gewidmet. Man spielt den raffiniert arrangierten, beinahe konzertanten Jazz der 1950er und 1960er Jahre. Swing und natürlich Bossa, beides geprägt von äußerst routiniertem Zusammenspiel im besten Sinne und einem fein aufeinander abgestimmten nuancierten Groove, bei dem sich jeder zugunsten des Ensemble-Sounds zurücknimmt, ohne im Hintergrund zu stehen“, kündigen die Veranstalter an. Es musizieren Helmut Münscher, Michael Regenbrecht, Stefan Wintgen, Manfred Bucher und Ruppe Fuchs.

Der Sound von Satin Doll ist die perfekte Basis für eine Jazz-Stimme wie die von Valeria Laffin. Mit der jungen, aber enorm versierten Sängerin bildet die Band eine kongeniale Einheit. „Valeria Laffin schwebt nicht nur mit ihrer Stimme swingend und leichtfüßig stets ein paar Zentimeter über den Boden. Die Band trägt sie und folgt ihr mit routinierter, gleichfalls souveräner Gelassenheit wie der Kometenschauer der Elfe“, lobte unsere Redaktion die Qualität der Band in einer Kritik.